Do, 21. Juni 2018

TV-Reporter rastet aus

13.04.2018 18:14

Leipziger als „Schwule“ & „Arschlöcher“ bezeichnet

Unfassbar, wie kann man sich nur SO sehr vergessen, wie es Denis Balbir geschehen ist?! Der französische Fußball-Kommentator entblödete sich nämlich am Donnerstag nicht, beim Europa-League-Spiel von RB Leipzig bei Olympique Marseille die Spieler des deutschen Bundesligisten übel zu beleidigen. Balbir, der für den Fernsehsender W9 kommentierte, kritisierte die Leipziger für ihre vermeintliche Arroganz und bezeichnete sie als „Schwule“ und „Arschlöcher“.

Ein Video der Szene wurde daraufhin vor allem in sozialen Netzwerken massenhaft verbreitet. Der Sender W9 teilte am Freitag mit, dass Balbir bis auf Weiteres suspendiert worden sei. „Wir bestehen darauf, dass Respekt vor dem Gegner unter allen Umständen essenziell ist“, hieß es in einem Statement.

Balbir hat sich via Twitter inzwischen für seine „unangemessenen Kommentare“ entschuldigt und zudem erklärt, dass die Verbreitung des Videos in den sozialen Medien aus seiner Sicht „zum Teil böswillig“ gewesen sei.

Leipzig hatte das Hinspiel gegen Olympique Marseille vor einer Woche mit 1:0 gewonnen, schied aber durch eine 2:5-Niederlage am Donnerstag aus der Europa League aus. Marseille ist im Halbfinale Gegner von Red Bull Salzburg.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.