Fr, 22. Juni 2018

1:1 in letzter Minute

06.04.2018 23:08

Saint-Etienne vertagt mit Remis PSG-Meisterfeier

Paris Saint-Germain ist nur knapp an der dritten Niederlage in der laufenden Fußball-Meisterschaft vorbeigeschrammt. Der überlegene Tabellenführer und designierte französische Meister brauchte dazu am Freitag beim 1:1 in Saint-Etienne ein Eigentor von Mathieu Debuchy in der 92. Minute, der eine Flanke unglücklich ins Netz ablenkte. 

PSG war seit der 17. Minute 0:1 im Rückstand gelegen, Remy Cabella hatte AS Saint-Etienne in Führung gebracht. Der französische Teamspieler verpasste wenig später vom Elfmeterpunkt die Chance zu erhöhen, Torhüter Alphonse Areola wehrte den Penalty ab. In der 41. Minute wurde PSG-Verteidiger Presnel Kimpembe wegen einer Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen.

Das Remis bedeutet, dass der PSG noch nicht an diesem Wochenende den Meistertitel feiern kann. Bei einem Spiel mehr beträgt der Vorsprung auf Monaco sechs Spiele vor Schluss 17 Punkte Vorsprung.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.