Do, 18. Oktober 2018

Tennengauer Derby-Tage

03.04.2018 08:00

Der Leader kam wie die Jungfrau zum Kind

Am Samstag entschied Puch das Tennengauer Revier-Derby in der 1. Landesliga gegen den FC Hallein mit 3:0 für sich. Am Ostermontag sah man im zweiten Lokalduell mit Leader Adnet wie der sichere Sieger aus, ging am Ende aber baden.

Das Derby-Wochenende startete für die Pucher mit dem 3:0-Auswärtssieg gegen den FC Hallein nach Plan. Doch der Erfolg wurde von zwei Verletzungen auf Seiten der Hausherren überschattet: Erst sprang Safet Ikanovic im Zweikampf die Kniescheibe heraus. „Das sah auf den ersten Blick richtig, richtig heftig aus“, berichtete Hallein-Coach Mike Rosbaud. Die Partie war 20 Minuten unterbrochen, da der Verletzte ins Krankenhaus gebracht werden musste. In der Kabine war man bei der Heimelf den Tränen nahe. Es kam aber noch dicker: Peter Fabian zog sich eine Meniskusverletzung zu, wurde von Sektionsleiter Feurstein ins Spital chauffiert.

Der Jubel über den Derby-Sieg währte bei Puch aber nicht lange: Zwar sah die Mirkovic-Crew bei Leader Adnet wie der sichere Sieger aus. „Wir sind aber wie die Jungfrau zum Kind noch zu zwei Treffern gekommen“, war Adnet-Trainer Eidke Wintersteller am Ende dann doch noch erleichtert. Weil Keeper Zanchetta einmal per Kopf rettete, Haipl Kandemir überlistete und Widl einen Strafstoß verwertete. Die Aufgaben werden nun sicher nicht leichter, muss man doch noch auswärts bei Thalgau und Henndorf ran.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.