Fr, 21. September 2018

Lkw gerammt:

01.04.2018 09:14

Kein Schein: Lenker ergriff nach Unfall die Flucht

Ein 50-jähriger Kärntner ohne Führerschein hat am Samstag auf der Tauernautobahn in Richtung Villach mit seinem Pkw beim Überholen einen Sattelschlepper beschädigt und Fahrerflucht begangen. Die Polizei konnte den Pkw-Lenker aber im Bereich St. Michael anhalten. Er wird angezeigt

Der Mann überholte mit seinem Auto ein slowenisches Sattelkraftfahrzeug auf der Autobahn und touchierte während des Überholvorgangs mit der rechten Fahrzeugseite den Lastwagen. In weiterer Folge kam der Pkw-Lenker rechts von der Fahrbahn ab, fuhr entlang einer Böschung zurück auf den Fahrstreifen und hielt am Pannenstreifen an. Der Unfallverursacher erklärte dem Lkw-Lenker, keinen Schaden am Pkw zu haben, und fuhr anschließend ohne Datenaustausch weiter in Richtung Villach, wo er von der Polizei im Bereich St. Michael angehalten wurde.

Fahrerflucht beging am Samstag auch ein 50-jähriger Autofahrer in der Stadt Salzburg, nachdem er einem Bus im Kreuzungsbereich den Vorrang genommen hat. Der Busfahrer konnte durch eine Vollbremsung eine Kollision mit dem Pkw vermeiden. Eine Businsassin stürzte dabei aber und musste verletzt ins Spital gebracht werden. Die Polizei konnte den flüchtigen Autolenker ausforschen. Er wird angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.