Di, 19. Juni 2018

„Krone“-Ombudsfrau

30.03.2018 06:00

Kontrolleur machte Fehler: Strafe für Leser

Er parkte richtig, er bezahlte korrekt und bekam dafür - eine Strafe! So passiert einem Leser aus Niederösterreich. Er hatte ein Parkticket gelöst, trotzdem prangte bei seiner Rückkehr ein Strafzettel an der Windschutzscheibe! Die Ombudsfrau konnte letztlich helfen.

Franz R. hatte sein Auto in einer Kurzparkzone in St. Pölten abgestellt und über sein Handy ein Ticket gelöst - mit allen benötigten Daten. Er kam auch innerhalb des erlaubten Zeitrahmens wieder zurück - doch obwohl er alles korrekt erledigt hatte, fand er ein Strafmandat auf seinem Pkw vor. Natürlich wollte Herr R. wissen, was da schiefgelaufen sei, und fragte nach. Doch er wurde mit seiner Anfrage im Kreis geschickt, teilte er der Ombudsfrau verärgert mit. Letztlich zahlte er doppelt: „Die Parkgebühr wurde abgebucht, die Strafe habe ich ebenfalls bereits überwiesen.“

Auf unsere Nachfrage hin prüfte der Magistrat St. Pölten den Fall. Und es zeigte sich: Dem Mitarbeiter der Parkraumüberwachung war „ein Fehler bei der Eingabe des Kennzeichens passiert“. Seitens des Magistrats entschuldigte man sich auch für die Unannehmlichkeiten.

Dem Leser wurde der eingezahlte Betrag natürlich rückerstattet. Schade nur, dass er zuerst im Kreis geschickt worden war ...

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.