Di, 14. August 2018

Gegner ist noch offen

24.03.2018 19:31

Aich/Dob im Eiltempo ins Volleyball-Finale

Mit einem klaren 3:0-Sieg daheim holten sich die Volleyballer von Aich/Dob auch die Halbfinal-Serie gegen Graz mit 3:0. Somit geht‘s für die Unterkärntner wie erwartet ab 4. April um den österreichischen Meistertitel. Der Gegner steht noch nicht fest - weil Amstetten bei Waldviertel 3:0 gewann, in der Semifinal-Serie auf 1:2 stellte.

Nachdem Aich/Dob im Auswärtsspiel am Donnerstag noch etwa nachlässig aufgetreten war, beim 3:1-Sieg durchaus Mühe hatte, machte man diesmal im Heimspiel kurzen Prozess mit den Grazern. Nach nur 78 Spielminuten jubelte die Truppe von Coach Matjaz Hafner über ein 25:23, 25:23, 25:16. „Der Sieg war nie in Gefahr, auch wenn wir in den Endphasen immer etwas nachlässig gespielt haben“, freut sich Sportchef Martin Micheu. Ganz stark war der junge Nationalspieler David Michel (21) mit 20 Punkten. Wer in der Finalserie („Best of seven“) ab 4. April wartet, ist noch offen. Weil Amstetten überraschend 3:0 bei Waldviertel gewonnen hat - trotzdem ist Aich/Dob im Endspiel auf jeden Fall der Favorit.

Marcel Santner
Marcel Santner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.