Di, 11. Dezember 2018

Expertenrunde tagte:

23.03.2018 06:00

Wichtige Weichenstellung für zweite Schienenachse

Wichtige Beschlüsse für die zweite Linzer Schienenachse fasste der Lenkungsausschuss! Trotz laufender Prüfung durch den Landesrechnungshof zur Trassenführung planen Stadt und Land ausschließlich eine unterirdische Variante. Im Budget für 2019 muss erstmals auch Geld für das Projekt einkalkuliert werden – insgesamt 35 Millionen Euro. Sie sind für die Einreichplanung vorgesehen.

Zeit ist Geld – auch bei Bauvorhaben wie der zweiten Straßenbahnachse. Aktuell wird mit Kosten von 335 Millionen Euro kalkuliert. 2011 waren es noch 300 Millionen Euro. „Das Ergebnis der Indexanpassung“, erklärt Verkehrsstadtrat Markus Hein (FPÖ). Er hofft, dass das Prestigeprojekt der Stadt und des Landes nun zügiger umgesetzt werden kann.

Stadt übernimmt 55 Prozent der Kosten
Der Lenkungsausschuss stellte jedenfalls wichtige Weichen.  Stadt und Land werden für das Budget 2019 insgesamt 35 Millionen € für die Einreichplanung einkalkulieren. Auch dabei wird der vereinbarte Projektkosten-Schlüssel –  55 Prozent zahlt die Stadt, 45 Prozent das Land –  angewendet.

Pläne nur für unterirdische Trasse
Apropos Planung: Trotz laufender Prüfung des Landesrechnungshofs zur ober- oder unterirdischen Trasse wurde im Ausschuss nur die Variante unter der Erde behandelt. „Dass sich die oberirdische Führung als billiger herausstellen wird, ist klar. Wir müssen dann die Prüfer überzeugen, dass die unterirdische Gleisführung die einzig sinnvolle Variante ist“, so Hein. Täglich rollen zwischen Hafenstraße und Europaplatz 40.000 bis 46.000 Autos, dazu kommt eine dichte Fußgänger- und Radfahrerfrequenz und viele Kreuzungen. Noch nicht fix ist die Tunnelbreite. Wegen der Mühlkreisbahn, die ebenfalls auf der Trasse des Straßenbahn fahren wird, muss der Querschnitt breiter werden. „Jeder Millimeter spart Kosten“, so Hein.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hoffen auf Hinweise
Flüchtiger Mädchenmörder: Europaweite Fahndung!
Oberösterreich
Verfahren eingestellt
Frau ließ ihre Tiere eine Woche alleine
Tierecke
Keine weitere OP
Mit 22 Jahren! Bayerns Coman denkt an Karriereende
Fußball International
Höllischer Spaß
„Doom“: Ego-Shooter feiert 25. Geburtstag
Video Digital
Schnee kommt bis Wien
Wetteralarm: Jetzt gibt der Winter richtig Gas
Österreich
Sexy Weihnacht
Helene Fischer auftrainiert für Weihnachtsshow
Video Stars & Society
Notoperation nötig:
Spice Girl Mel B schwer verletzt im Krankenhaus
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.