Mo, 24. September 2018

Bus verwickelt

18.03.2018 09:54

Serienunfall auf eisglatter A4: Fünf Verletzte

Serienunfall auf der Ostautobahn in Niederösterreich: In der Nacht auf Sonntag ist es auf der A4 bei Fischamend im Bezirk Bruck an der Leitha auf der eisglatten Fahrbahn zu einem folgenschweren Unfall mit sieben Fahrzeugen sowie einem Autobus gekommen. Dabei wurden fünf Menschen verletzt. 

Gegen 1 Uhr Früh kam es auf der A4 in der Fahrtrichtung Wien zu der Karambolage mit sieben Fahrzeugen sowie einem Reisebus. Das Rote Kreuz rückte mit 13 Fahrzeugen, darunter ein Notarzteinsatzfahrzeug, und etwa 25 Mitarbeitern aus.

Fünf Personen wurden laut Landespolizeidirektion Niederösterreich verletzt, „glücklicherweise musste nur eine Person in ein Krankenhaus abtransportiert werden“, hieß es in einer Aussendung. 89 Menschen – unter ihnen eine Reisegruppe, die mit dem Autobus unterwegs war – wurden aufgrund der tiefen Temperaturen vorübergehend zur Feuerwehr in Fischamend gebracht und mit heißem Tee versorgt.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 1 Uhr hätten winterliche Bedingungen geherrscht, teilte die Polizei zudem mit. Die Richtungsfahrbahn Wien blieb etwa fünf Stunden lang gesperrt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.