Mo, 18. Juni 2018

Zwerge kommen zurück

13.03.2018 17:16

„Träumte von den Zwergen“

Auf Zwerge brauchen einmal Zeit für sich, um sich so richtig zu erholen. Seit Mitte November machen die 15 Figuren des Salzburger Zwergerlgartens „Kur“ bei Steinmetz Erich Reichl in Hallein. Der Meister reinigt sie von Kopf bis Fuß. Und die Knirpse kamen ihm sogar im Schlaf unter. Großes Eröffnungsfest am 27. April!

Teils ausgefallene Gegenstände begleiten die Zwerge und Zwerginnen aus Untersberger Marmor – vom Zwiebelbund über eine Rettichtasche bis zur Obstschürze. Keine leichte Aufgabe für einen Steinmetz-Experten wie Erich Reichl. Seit November kümmert er sich um die barocken Skulpturen. „Es sind besondere Objekte, dessen Reinigung sehr sensibel ist. Wir mussten darauf achten, dass wir keinen Substanzverlust haben. Eine Restaurierung auf oberstem Niveau“, erklärt Reichl.

Die Reinigungen wurden individuell auf die verschmutzten Bereiche abgestimmt. Der Restaurator wandte dabei besondere Techniken wie Mikrodampfstrahl, Partikelstrahlen und Kompressen an. Dadurch wurde der oberflächliche Biofilm abgetötet. Ganz gehen die Flecken durch Algen- und Pilzebefall jedoch nicht weg, da beim Einsatz von Chlor der Stein beschädigt werden könnte.

„Ursprünglich bestand die Familie auf 28 Figuren. Ein Teil davon wurde Anfang des 19. Jahrhunderts verkauft. Man wollte sie einst sogar zu Baumaterial verarbeiten. Bald bekommen wir zu den bestehenden 17 Zwergen – zwei sind im Stadtgarten gelagert – weitere zwei als Kopien dazu“, freut sich Johannes Greifeneder, Stadt-Pressesprecher.

Am Freitag, den 27. April, wird der neue „Zwergerlgarten“ mit einem großen Fest im Mirabellgarten eröffnet.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.