Sa, 21. Juli 2018

Lebensräume schrumpfen

13.03.2018 13:55

Klimawandel treibt Schneehasen in die Höhe

Durch den Klimawandel schrumpfen die Lebensräume von Schneehasen und werden stärker zerstückelt. Das zeigen Modellrechnungen für die Schweizer Alpen, die Wissenschaftler aus der Schweiz und Österreich veröffentlicht haben. Die Art sei dadurch zunehmend gefährdet, warnen die Forscher.

Denn: Schneehasen sind an das Leben im Hochgebirge angepasst. Steigen die Temperaturen, können die Tiere ihre Körpertemperatur nicht so gut regulieren wie wärmeliebende Arten. Allerdings können sie nur in begrenztem Maß in höher gelegene, kühlere Gefilde ausweichen, berichten die Wissenschaftler im Fachjournal „Global Change Biology“.

Lebensraum der Tiere schrumpft stetig
Wie sich der Klimawandel auf die Verbreitung der Art auswirken wird, untersuchten die Wissenschaftler anhand von mehr als 1000 Nachweisen der Tiere aus den Jahren 1990 bis 2013. Den Modellrechnungen zufolge dürfte die Fläche an geeignetem Lebensraum für den Schneehasen in der Schweiz bis 2100 im Mittel um ein Drittel schrumpfen, vor allem aufgrund der steigenden Temperaturen während der Fortpflanzungszeit.

Die Situation wird durch eine stärkere Zerstückelung des Lebensraums verschärft. Die einzelnen Bestände seien dadurch weniger gut vernetzt, was zur genetischen Verarmung führen könnte, berichten Forscher um Maik Rehnus von der Schweizerischen Bundes-Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL), der seine Doktorarbeit über den Schneehasen am Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft der Universität für Bodenkultur (Boku) Wien verfasst hat.

Forscher: „Art ist zunehmend gefährdet“
„Mit dem Verlust und der steigenden Zerstückelung der Lebensräume ist die Art zunehmend gefährdet“, sagte Rehnus in einer Aussendung der Boku. Die Autoren identifizierten in der Studie die wichtigsten Lebensräume für Schneehasen für die Zukunft, die für die Vernetzung einzelner Populationen und den Schutz der Art entscheidend sind. Zudem empfehlen sie, alpenweit ein Schneehasen-Monitoring einzurichten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.