30.03.2004 20:24 |

Benzinpreise

Autofahrer bezahlten 714 Mio. Euro zuviel

FPÖ-Konsumentenschutzminister Herbert Haupt droht mit der Wiedereinführung der amtlichen Preisregelung bei Treibstoffen, sollte die Mineralölwirtschaft die "ungerechtfertigte Erhöhung" nicht zurückzunehmen.
Es sei unverständlich, warum die Benzinfirmendie zwei bis drei Cent Abstand zum EU-Niveau bei den Nettopreisennicht verringern, so Herbert Haupt. Auch der ARBÖ unterstütztdie Forderung, die Netto-Spritpreise auf europäisches Niveauzu senken, und weist darauf hin, dass die Kraftfahrer in Österreich- verglichen mit den EU-Nettopreisen - in den letzten vier Jahren714 Millionen Euro zu viel gezahlt haben.
 
Derzeit sind die Treibstoffpreise auf dem höchstenStand seit dem Irak-Krieg.
Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol