Di, 11. Dezember 2018

Heißer Wahltag

04.03.2018 19:51

Nackter Femen-Protest gegen flüchtenden Berlusconi

Das lange Warten ist zu Ende: Italien wählt am Sonntag ein neues Parlament. Erwartet wird ein Sieg der Mitte-rechts-Koalition um Ex-Premier Silvio Berlusconi, doch die populistische Fünf-Sterne-Bewegung, die ohne Allianzen antritt, dürfte laut letzten Umfragen als stärkste Einzelpartei aus dem Rennen hervorgehen. Ein empfindlicher Rückschlag droht den regierenden Sozialdemokraten. Der Wahlkampf war geprägt von heißen Emotionen, die sich am Wahltag etwa in einem barbusigen Femen-Protest gegen Berlusconi entluden.

Bei der Stimmabgabe in Mailand war Berlusconi mit einer Aktivistin der international agierenden Frauenrechtsgruppe konfrontiert. Sie postierte sich vor ihn und skandierte Slogans gegen den Medienzaren. Auf ihrem nackten Oberkörper stand „Berlusconi, deine Zeit ist abgelaufen“.

Die Dame, eine aus Paris eingeflogene Aktivistin iranischer Abstammung, wurde von der Polizei aus dem Wahllokal gebracht und wegen Widerstands gegen einen öffentlichen Beamten angezeigt.

Video: Die Szenen in voller Länge

Schlampereien bei Wahlzetteln
In einigen Wahlkreisen kam es außerdem zu Problemen mit den Wahlzetteln. Festgestellt wurden Fehler bei den Namen der Kandidaten und bei den Symbolen. Im sizilianischen Palermo, wo am Sonntagvormittag Präsident Sergio Mattarella seine Stimme abgab, mussten in der Nacht auf Sonntag 200.000 Wahlzettel neu gedruckt werden, weil diese Fehler beinhalteten. Daher konnten die Wahllokale erst mit großer Verspätung geöffnet werden. Vor ihnen bildeten sich Schlangen. In Trentino-Südtirol wurden eine Million Wahlzettel für die Senatswahlen neu gedruckt, weil im Namen eines Kandidaten ein Buchstabe fehlte.

Der Chef der Sozialdemokraten, Matteo Renzi, wählte in seiner Heimatstadt Florenz. Laut Umfragen könnte seine Demokratische Partei (PD) eine historische Wahlpleite erleiden. Renzi betonte vor den Wahlen, dass er nicht zurücktreten will, sollte der PD auf ein Rekordtief sinken.

Fünf Sterne: „Phase der Opposition ist zu Ende“
Rückenwind ortet die Fünf-Sterne-Bewegung um den Starkomiker Beppe Grillo. Sie hofft, mit Premierkandidat Luigi Di Maio auf mehr als 40 Prozent der Stimmen zu kommen, um die Regierungsverantwortung alleine übernehmen zu können. „Die Phase der Opposition ist zu Ende, ab Montag können wir das Land regieren“, sagte Di Maio bei seinem letzten Wahlkampfauftritt am Freitagabend.

Lange Schlangen vor Abstimmungslokalen
Eine höhere Wahlbeteiligung als im Jahr 2013 zeichnet sich ab. In mehreren italienischen Städten, darunter Rom, Mailand und Neapel, bildeten sich lange Schlangen vor den Abstimmungslokalen. Die Gemeinderäte von Rom und Mailand rieten den Wählern, angesichts der langen Wartezeiten so rasch wie möglich zu den Wahllokalen zu gehen. Die Wahllokale haben bis 23 Uhr geöffnet.

Die Schlangen bildeten sich wegen der neuen Wahlzettel, die Betrug erschweren sollen. Erstmals wurde mit Wahlzettel gewählt, auf denen sich ein Abschnitt mit einem Code aus Buchstaben und Ziffern befindet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vorwurf gegen Real
Verschwörung? Ibra und CR7 zweifeln Kicker-Wahl an
Fußball International
In Thailand in Haft
Geflüchtetem Kicker drohen Abschiebung und Folter
Fußball International
„Dancing Stars“:
Görgl bestätigt, Ernst tanzt mit einer Frau
Video Stars & Society
Großzügig „investiert“
37,7 Mafia-Millionen in Österreich sichergestellt
Tirol
Der Duft von Erfolg
Diese Parfums verwenden die Stars wirklich
Beauty & Pflege
Start im März
Hammerlos! U21-Team kracht in EM-Quali auf England
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.