07.10.2009 22:10 |

"Gesundheitsgefahr"

Frankreich will an den Schulen Handys verbieten

In Frankreich soll Schülern der Grund- und Mittelstufe künftig die Nutzung von Mobiltelefonen im Unterricht verboten werden. Der Senat, die zweite Kammer des Parlaments in Paris, hat am Mittwoch einem Umweltschutzgesetz einen entsprechenden Passus hinzugefügt. Handys stellten eine "Gefahr für die Gesundheit" dar, heißt es darin.

Die Kammer beschloss auch ein Verbot für Handy-Werbung, die sich speziell an Kinder unter 14 Jahren richtet. Die Gesetzesnovelle muss noch von der Nationalversammlung verabschiedet werden.

Einer Umfrage zufolge nutzen viele französische Schüler ihr Mobiltelefon während des Unterrichts, obwohl die Schulordnung dies verbietet.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.