Putzleinsdorf:

Bunsenbrenner gegen vereiste Leitung - Brand!

Kuriose Blüten treibt die Eiseskälte in Oberösterreich: Am Montagvormittag wollte ein 57-Jähriger in Putzleinsdorf eine zugefrorene Wasserleitung mit einem Bunsenbrenner auftauen und löste dabei einen Brand aus!

Die extremen Minustemperaturen hatten die Wasserleitung zum Boiler im Dachboden seines Hauses zugefroren - also rückte ein 57-Jähriger in Putzleinsdorf mit einem Bunsenbrenner an, um sie wieder aufzutauen!

Isolierung fing Feuer
Keine gute Idee, wie sich rasch herausstellte: Die Isolierung der Zuleitung fing Feuer, die Flammen griffen rasch auf den Dachstuhl über. Vier Feuerwehren konnten den Brand zum Glück rasch löschen, so dass niemand verletzt wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen