Fr, 20. Juli 2018

Europa League

21.02.2018 13:52

RB Leipzig errichtet Raucher-Box für Napoli-Coach

Normalerweise wird in den Umkleideräumen von RB Leipzig nicht geraucht. Selbiges ist dort sogar verboten. Normalerweise. Denn jetzt gastiert der SSC Neapel mit dem kettenrauchenden Trainer Maurizio Sarri in Ostdeutschland. Und da machen die Rasenballer eine Ausnahme und errichten eine Extra-Raucherbox für den Trainer. Und auch um möglichen Diskussionen aus dem Weg zu gehen. 

Für das Europa-League-Rückspiel am Donnerstag (19.00 Uhr) wurde für für diese Zwecke der Physio-Raum neu gebaut. Nach Angaben der Bild-Zeitung lässt RB dafür eine drei Meter breite und dreieinhalb Meter hohe Gipsbetonwand mit Tür im Gästebereich einbauen. Es soll vermieden werden, dass es zu Feueralarm kommt, wenn der 59-jährige Coach raucht, daher werden am Mittwoch und Donnerstag im Kabinentrakt auch die Rauchmelder ausgeschaltet.

Nach „Bild“-Informationen wäre Napoli dafür sogar zu zahlen bereit gewesen. Die Leipziger kamen ihnen jetzt aber entgegen. Augenzeugen berichten, dass während des Hinspiels, das Leizig 3:1 gewann, Sarri die gesamte Zeit auf einem Zigarettenstummel kaute.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.