10.02.2018 18:24 |

Nach Skandal-Szenen

Rapid belegt 13 Derby-Übeltäter mit Hausverbot

Nach den Vorfällen beim 325. Wiener Derby (Highlights oben im Video) am vergangenen Sonntag im Allianz Stadion hat Rapid bisher gegen 13 Personen wegen Fehlverhaltens ein mindestens zweijähriges Hausverbot ausgesprochen.

Außerdem wurden für die betreffenden Personen, die sich auf Regressforderungen der Hütteldorfer einstellen müssen, bei der Bundesliga Stadionverbote beantragt.

Neben den beiden "Flitzern" wurden laut Klub-Angaben bis Samstag auch elf weitere Menschen zweifelsfrei identifiziert, die im Spiel gegen die Austria für Randale gesorgt hatten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten