Do, 16. August 2018

Mega-Angebot abgelehnt

08.02.2018 11:04

2 Mio. pro Woche, aber Messi will nicht nach China

27 Tore und 14 Assists in 34 Partien – die Bilanz einer bisher überragenden Saison von Lionel Messi. Doch bei dem wieselflinken Argentinier ist das eigentlich nichts Besonderes mehr. Wie nun bekannt wurde, trudelte ein Mega-Angebot beim FC Barcelona ein: Laut der „Mundo Deportivo“ angelte der chinesische Klub Hebei China Fortune nach dem 30-Jährigen. Das Problem: Messi wollte nicht nach China! (Im Video oben sehen Sie die Highlights vom Barcelona-Derby!)

Der Offensivspezialist verlängerte erst Ende des vergangenen Jahres seinen Vertrag bei den Katalanen, unterschrieb bis 2021. Kurz davor unterbreitete ihm der China-Klub ein lukratives Angebot. Das unfassbare Gehalt: Knapp zwei Millionen Euro pro Woche bot Hebei China Fortune dem Ausnahmekönner. Damit wäre er zum bestbezahlten Fußballer aller Zeiten aufgestiegen.

Doch Messi entschied sich für den FC Barcelona, wo er „nur“ rund 550.000 Euro pro Woche verdienen wird. Mit den Katalanen spielt er in dieser Saison groß auf. In der Liga liegt der FC Barcelona überlegen an der Tabellenspitze, im Champions-League-Achtelfinale treffen die Spanier auf den FC Chelsea.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Liga-Start
Brückeneinsturz: Serie-A-Spiele verschoben
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.