Di, 17. Juli 2018

Trotz Versprechen

23.01.2018 10:19

Tramausbau im Linzer Süden ist immer noch offen

Längst nicht auf Schiene! Obwohl der Linzer Süden immer schneller wächst, tut es das Straßenbahnnetz Richtung Pichling nicht. Denn die Tramverlängerung, die der damalige Verkehrsstadtrat und heutige Stadtchef Klaus Luger noch 2005 in Aussicht stellte, scheint zur unendlichen Geschichte zu werden. Ein Umstand, den VP-Klubchef Martin Hajart nicht hinnehmen will.

„Es fehlen nur noch die eisenbahnrechtliche Bewilligung und ein Grundstückstausch. Wir möchten nächstes Jahr mit dem Bau beginnen“, meinte Luger in seiner Funktion als SP-Verkehrsstadtrat noch im Juli 2012. Berechnungen hatten damals ergeben, dass die Tramverlängerung von der SolarCity bis zum Südpark 12 Millionen Euro kosten würde, der Ausbau bis zum Bahnhof Pichling weitere zehn Millionen Euro. 

Ausbau der Westbahn erst 2030 fertig
Fünfeinhalb Jahre später ist man noch keinen Schritt weiter! Wenn man allen Beteiligten Glauben schenkt, lag es weniger an der Finanzierung als an den Österreichischen Bundesbahnen. Denn der Standpunkt, den man seitens der Politik schon damals vertrat: Ein Ausbau mache erst Sinn, wenn durch die viergleisige Westbahn eine rasche Bahnanbindung von Pichling nach Linz sichergestellt sei. Vor dem Jahr 2030 wird dies jedoch keineswegs der Fall sein.

Schon jetzt 2 Züge pro Stunde
„Verkehrsstadtrat Markus Hein ist auch dieser Meinung. Und hält deshalb die Verlängerung vor 2030 für nicht realistisch. Das lasse ich aber nicht gelten“, zeigt sich VP-Klubobmann Martin Hajart erbost.  „Dass erst nach einer Inbetriebnahme der viergleisigen  Westbahnstrecke ein dichterer S-Bahn-Takt angeboten werden kann, steht der Tatsache gegenüber, dass schon jetzt zu den Stoßzeiten die Anbindung des Bahnhofs Pichling mit zwei Zügen pro Stunde und die des Bahnhofs Ebelsberg mit vier pro Stunde gegeben ist“, so Hajart, der Hein im donnerstägigen Gemeinderat diesbezüglich um Aufklärung ersucht.

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.