31.07.2009 14:26 |

Kasperltheater

Debatte um EU-Kommissar immer peinlicher

Noch steht nicht einmal fest, welches Aufgabengebiet Österreichs nächstem EU-Kommissar zugeteilt wird, doch das Polit-Theater samt Spekulationen um die Person dieses EU-Kommissars wird immer peinlicher: An der Gerüchtebörse kursieren nämlich nur Namen von in Österreich gescheiterten ÖVP-Politikern. Aktuell handelt es sich dabei um Wilhelm Molterer, Ursula Plassnik und Benita Ferrero-Waldner.

Aktualisiert wurde die Debatte von ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf, der im "Standard" Wilhelm Molterer als Wunschkandidat der ÖVP bezeichnet hat. Zur Erinnerung: Molterer trägt die Hauptschuld an der letzten Wahlniederlage der ÖVP, weil er einen Wahlkampf gegen die "Krone" und nicht gegen den politischen Gegner Faymann geführt hat. Darüber hinaus wird er im Zusammenhang mit dem Spekulationsskandal mit Steuergeld genannt.

Ebenfalls als Kandidatinnen für den EU-Kommissar herumgereicht werden die Ex-Außenministerinnen Plassnik und Ferrero-Waldner. Die eine verantwortet ein miserables Nationalratswahlergebnis in Kärnten und zeichnete sich durch peinliche ÖVP-interne Auftritte aus, die andere hat die Bundespräsidentenwahl gegen Heinz Fischer vergeigt.

Überraschungskandidat Wolfgang Schüssel?
Politische Beobachter glauben nun, dass es ÖVP-intern – der EU-Kommissar "gehört" ja ihr – noch eine Überraschung geben werde: Wolfgang Schüssel könnte nämlich doch noch das Rennen machen. Zuletzt ist es um den Altkanzler zwar sehr still geworden, doch für Überraschungen ist der große Schweiger – siehe seinen seinerzeitigen politischen Fischfang von K.-H. Grasser für die ÖVP – wie man weiß immer gut.

Lapidarer Kommentar zum Kommissars-Ringelspiel in der ÖVP von SPÖ-Klubchef Cap: "Warum wird nicht abgewartet, welches Ressort Österreich bekommt, bevor über die Besetzung mit geeigneten Personen geredet wird?"

von Peter Gnam, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol