31.10.2002 13:49 |

Besessen

Gwyneth Paltrow und die Liebe!

Eine Liebesgeschichte, die sich an viktorianischer Lyrik entzündet: Poesie, die sinnlich stimmt, Begehren zwischen den Zeilen, und eine Leidenschaft, die den Liebenden keine Wahl lässt...
Das gemeinsame Interesse an Leben und Werk derviktorianischen Dichterin Christabel LaMotte und an Queen VictoriasHofpoeten Randolph Henry Ash führt die englische LiteraturwissenschafterinMaud (G. Paltrow) und den nach London versetzten US-StipendiatenRoland Michell (A. Eckhart) zusammen.
 
Die beiden stoßen auf intime Liebesbriefe,die Ash gar kühn an Christabel LaMotte geschrieben hatte.Die Pikanterie: Ashs berühmte Liebeslyrik galt bislang inSprachwissenschafterkreisen als Hymne an dessen Ehefrau Ellen.Doch das Herz des Barden, von dem man nicht annahm, dass ihn einmoralisches Dilemma anfechten könnte, hatte offenbar anderweitigFeuer gefangen. Seine Angebetete, Schriftstellerin, Ur-Feministinund lesbischen Versuchungen nicht abgeneigt, schreibt: "Man kannnicht im Feuer stehen, ohne von ihm verzehrt zu werden."
 
Eine Erfahrung, die auch Maud und ihr amerikanischerKollege machen, die längst mehr als beruflicher Ehrgeiz verbindet.Bis nach Frankreich werden sie ihre Recherchen, ihre "Archäologieder Gefühle" führen, - eine Reise auf den Spuren einerdurch Poesie unsterblichen Romanze des 19. Jahrhunderts. Regie:Neil LaBute.
Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol