Do, 21. Juni 2018

Rekord-Tour

25.05.2009 12:56

Deutscher Waschbär wanderte 300 Kilometer weit

Keine Autobahn konnte ihn stoppen: Ein Waschbär aus dem Müritz-Nationalpark im deutschen Mecklenburg-Vorpommern ist fast 300 Kilometer Luftlinie weit gewandert. Das sei die längste Wanderung weltweit, die bisher dokumentiert wurde, sagte Frank-Uwe Michler, Leiter der wildbiologischen Forschungsstudie "Waschbär", am Montag. "Der elf Monate alte Rüde wurde in Oerel bei Bremen gefangen, 285 Kilometer weiter."

Das Tier war bei Goldenbaum mit einer Ohrmarke und einem Sender versehen worden und auf der Suche nach einer Partnerin. Bisher sei der Streckenrekord bei 95 Kilometern Luftlinie gelegen, sagte Michler.

Jährlich gehen vom Müritz-Nationalpark aus etwa 500 Waschbär-Männchen auf Wanderschaft. "Sie schwärmen in alle Himmelsrichtungen aus", beschrieb Michler das Phänomen. Dabei wandern die Tiere schnurstracks geradeaus und überqueren Äcker, Bahngleise, Autobahnen und Bundesstraßen. "Männchen sind reproduktionsorientiert. Sie wandern immer weiter, um ein geeignetes Weibchen zu finden", so der Experte von der Gesellschaft für Wildökologie und Naturschutz.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.