Sa, 18. August 2018

Im Zug verhaftet

25.02.2009 18:18

Polizei verhaftet internationalen Verbrecher

Sensationscoup der Villacher Polizei: Bei einer Zugfahrt ist den Beamten Donnerstag Früh ein international gesuchter Gewalttäter ins Netz gegangen. Der 21-jährige Iraker wurde von den Kärntner Beamten in einem Zug kontrolliert. Er soll in Holland zwei Frauen, Mutter und Tochter, niedergestochen haben. Die 45-Jährige starb. Bei dem 21-Jährigen wurde überdies auch Falschgeld sichergestellt.

Sonntag Früh entdeckten Arbeiter auf einer Straße im holländischen Dordrecht eine blutende 24-Jährige. Im Haus wurde die Mutter (45) der Verletzten gefunden: tot. Die Stichwunden hatte den Frauen vermutlich ein in Dordrecht lebender Iraker zugefügt, doch der 21-Jährige war zu diesem Zeitpunkt schon geflüchtet.

Im Zug geschnappt
Im Zug von München Richtung Kärnten hatten Villacher Polizisten Montag aber den richtigen "Riecher" und überprüften den Iraker, der auch noch Falschgeld bei sich hatte.

Noch sitzt der mutmaßliche Mörder in der Justizanstalt Klagenfurt. "Seine Auslieferung wurde bereits beantragt", so Staatsanwalt Helmut Jamnig.

von Christina Kogler, Kärntner Krone
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.