31.10.2002 14:31 |

Erkältung

Grippe ade!

"Eine Erkältung dauert zwei Wochen, mit Arzt nur 14 Tage", sagt ein beliebtes Sprichwort! Und wer kennt sie nicht, die drei lästigen Gesellen: Husten, Schnupfen, Heiserkeit, gegen welche die Schulmedizin noch kein wirksames Mittel gefunden hat?
Ob Husten, Schnupfen, Heiserkeit, währendder kalten Herbst- und Wintermonate erwischt die mehr oder wenigerakute Erkältung alle einmal. Doch nicht jede Erkältungentpuppt sich als harmloser Infekt. Hohes Fieber, Schüttelfrost,quälender Husten und Hautausschlag sind Anzeichen füreine Grippeinfektion. Besonders gefährdet sind Säuglinge,Kleinkinder, chronisch Kranke und ältere Menschen. Achtung:Jeder Husten, der länger als 3 bis 4 Wochen dauert, sollteunbedingt ärztlich behandelt werden!
 
Daneben gibt es zahlreiche Grippemittel, die dasKrankheitsgefühl und gegebenenfalls auch Hals- oder Kopfschmerzenlindern. Auch alternative Heilverfahren wie z.B. Phytotherapie,Homöopathie oder Akupunktur werden zur Behandlung oder Abwehrvon Erkältungen eingesetzt. Es gibt zwar noch keine wissenschaftlichenStudien über deren Wirksamkeit, aber Beobachtungen sprechensehr dafür, dass sie zu Besserung beitragen. Nicht zu vergessenund oft zu Unrecht belächelt werden Großmutters Hausmittelchen,denen sogar meßbare therapeutische Effekte nachgewiesenwerden konnten.
Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol