Do, 21. Juni 2018

Sex-Weh

30.11.2004 15:52

Kopfschmerzen statt Orgasmus

"Schatz, heute nicht, ich habe Kopfschmerzen..." halten viele Männer für eine Ausrede ihrer Frau, wenn sie keine Lust auf Sex hat. Doch da stecken zwei Irrtümer drin: Sex kann tatsächlich Kopfschmerz verursachen - und das kommt bei Männern sogar drei- bis viermal häufiger vor als bei Frauen!
Das Gemeine an dem Sex-Kopfschmerz ist, dasser umso unerträglicher wird, je stärker die oder derBetroffene erregt ist, erklärt Achim Frese von der UniversitätsklinikMünster. Da kann es einem echt vergehen!
 
Kopfschmerz-Explosion beim Orgasmus
Neben dem Präorgasmus-Kopfschmerz, der langsamimmer schlimmer wird, gibt es auch noch den Orgasmus-Kopfschmerz.Und der überkommt den Betroffenen (drei- bis viermal so vieleMänner wie Frauen) explosionsartig, geradezu hinterrücks!
 
Frese empfiehlt ein Kopfschmerzmittel eine Stundevor dem Liebesspiel, wenn das Problem häufiger auftritt.Dann muss man sein Horizontalleben aber planen. In heftigen Fällenund eher spontanem Lustverhalten rät der Wissenschaftlerzu einer Dauerprophylaxe mit Betablockern.
 
Sex löst Migräne aus - oder vertreibtsie
Fünf Prozent der Migränepatienten erleidenihre Kopfschmerz-Attacken durch sexuelle Aktivitäten. Beimindestens ebenso vielen kann das Liebesspiel den Anfall aberauch unterdrücken. Die Chancen stehen also gut, dass Sexdie Schmerzen vertreibt.
 
Und das Positive zum Schluss:
Achim Frese liefert guten Trost für Menschen,die von Orgasmus-Kopfschmerzen betroffen sind: Meist verschwindetdas Phänomen nach einiger Zeit von selbst. Nach drei Jahrenkonnte die überwiegende Zahl der Patienten sich wieder überungestörten Sex freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.