Mo, 20. August 2018

1,36 Promille intus

16.10.2008 10:09

Alko-Lenker rammt Mofafahrer und fährt davon

Alkoholisiert hat am Mittwoch ein Autofahrer nahe Graz einen entgegenkommenden Mopedfahrer gerammt. Während das 22-jährige Unfallopfer am Asphalt aufschlug und das Mofa in zwei Teile gerissen wurde, fuhr der Verursacher einfach davon. Eine Fußgängerin und der Verletzte konnten sich Teile des Kennzeichens merken. Die Polizei forschte kurz darauf einen 52-jährigen Mann aus: Ein Alkotest ergab 1,36 Promille.

Wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Donnerstag mitteilte, kam es gegen 19.30 Uhr in Höf-Präbach im Bezirk Graz-Umgebung zu dem Crash. Der Autofahrer war auf die Gegenfahrbahn geraten, auf der in diesem Moment der 22-jährige Grazer unterwegs war.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mopedlenker in die Luft geschleudert. Er landete schließlich mit dem Rücken auf der Straße und verletzte sich dabei. Das Mofa wurde in den Wald geschleudert. Nach der Aussage des Verletzten und der Zeugin dauerte es nicht lange, bis die Beamten den Verdächtigen aus Graz-Umgebung gefunden hatten. Er gestand die Fahrerflucht bei der Einvernahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.