Mi, 22. August 2018

Spenden-Marsch

11.10.2008 17:01

Promis "erwandern" 45.000 Euro für Stephansdom

Auf Einladung des Raiffeisen-Generalanwalts Christian Konrad sind am Samstag Duzende Promis zur ersten Benefizwanderung zugunsten des Stephansdoms aufgebrochen. Rund 45.000 Euro konnten bei der ersten "Stephanstour" erlöst werden.

Die Stephanstour soll ab heuer jedes Jahr stattfinden. Alle Teilnehmer müssen eine Art Eintrittskarte lösen, deren Verkaufspreis gänzlich der Dom-Restaurierung zugutekommt. Zur heutigen Premiere fanden sich unter der Wanderschar neben Konrad, der auch Obmann von "Unser Stephansdom" ist, Siemens Österreich-Chefin Brigitte Ederer, Hotel Sacher-Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler, die VP-Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt, Ursula Stenzel und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz.

Die illustre, etwa 350 Menschen umfassende Spaziergängerrunde brach vormittags vom Stephansdom mittels Shuttlebus zur Salmannsdorfer Höhe auf. Anschließend ging es durch den Wienerwald über den Hermannskogel zum Cobenzl, wo Starkoch Christian Petz die Truppe bekochte. Nach einer Durchstreifung der Weinrieden des Weinguts Cobenzl stärkten sich die Ausflügler bei der Stefanie-Warte noch einmal mit Sturm und Most, um nach rund 15 Kilometern Fußmarsch per Bus wieder zurück zum Stephansdom zu gelangen.

Für den Abend sei eine Andacht im Dom geplant, die von Kardinal Christoph Schönborn und Dompfarrer Toni Faber gehalten wird. Zum Abschluss soll eine Agape im Arkadenhof des Erzbischöflichen Palais stattfinden.

"Unser Stephansdom" wurde 1987 vom damaligen Wiener Bürgermeister Helmut Zilk gegründet und bemüht sich Sanierungsgelder zu sammeln, laut Verein werden rund 2,2 Mio. Euro jährlich benötigt. Momentan wird etwa an der Westfassade gewerkt. Die zweijährigen Arbeiten am Südturm sind hingegen beinahe abgeschlossen. Zum spektakulären Finale wird am Montag die renovierte und gänzlich vergoldete Turmbekrönung mit einem Hubschrauber montiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.