Mi, 22. August 2018

HSV bleibt Erster

05.10.2008 19:43

Hamburger gewinnen dank Last-Minute-Tor

Der Hamburger SV ist wieder Tabellenführer der deutschen Bundesliga. Die Hanseaten gewannen am Sonntag zum Abschluss der siebten Runde 2:1 (0:0) bei Energie Cottbus. Ivica Olic und Mladen Petric in der Nachspielzeit trafen für die Hanseaten, Branko Jelic für Cottbus. Schalke 04 schaffte in letzter Sekunde ein 2:2 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg. Teamstürmer Kevin Kuranyi rettete mit seinen beiden Toren den Schalker Punktgewinn, nachdem Edin Dzeko und der Sekunden zuvor eingewechselte Caiuby die "Wölfe" schon auf die Siegerstraße gebracht hatten. Schalkes Rafinha vergab nach einer Notbremse von Ricardo Costa einen Foulelfmeter.

1:1 trennten sich Borussia Dortmund und Hannover 96. Forsell egalisierte die frühe Dortmunder Führung durch Valdez. Ein klares BVB-Tor von Robert Kovac wurde nicht anerkannt.

Hoffenheims Höhenflug geht weiter
Am Samstag hatte 1899 Hoffenheim mit dem Salzburger Andreas Ibertsberger mit 2:1 gegen Eintracht Frankfurt (ohne Ümit Korkmaz) aufgetrumpht. Zum Matchwinner für Hoffenheim - Ibertsberger spielte links in der Viererkette durch, Keeper Ramazan Özcan fehlte wegen einer Kapselverletzung im rechten Knie - wurde der Senegalese Demba Ba als zweifacher Torschütze (47., 71.). Das erste Bundesliga-Tor des Ex-Salzburgers Markus Steinhöfer (66.) war zu wenig für die Eintracht, die auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt und das einzige sieglose Team der Liga bleibt.

Bochum ergattert Punkt bei Bayern
Einen Erfolg, wenn auch nur ein Remis, konnte indes auch Christian Fuchs verbuchen. Mit Bochum rang der ÖFB-Teamspieler dem FC Bayern in München ein 3:3 ab. Der Rekordmeister gab in der Schlussphase einen sicher scheinenden 3:1-Vorsprung noch aus der Hand und kassierte durch Tore von Christoph Dabrowski (84.) und Dennis Grote (85.) den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich.

Bis dahin war Zé Roberto einmal mehr in die Rolle des Münchner Torjägers geschlüpft. Der Brasilianer, bereits am Dienstag in der Champions League Torschütze gegen Lyon, traf doppelt (45.,68.). Die Bayern-Führung durch Daniel van Buyten (15.) hatte Sinan Kaloglu (29.) für den VfL ausgeglichen.

1:4-Pleite für Bremen - Prödl schwach
Kein Erfolg war Sebastian Prödls Bremern beim 1:4 in Stuttgart vergönnt. Prödl spielte in der Innenverteidigung anstellte des gesperrten Mertesacker durch, konnte dabei aber wie die gesamte Bremer Mannschaft nicht überzeugen. Stuttgart dominierte die Partie über weite Strecken, lag durch Treffer von Khedira (18.), Träsch (29.) und Hilbert (63.) bereits mit 3:0 in Führung, ehe Diego in der 65. Minute verkürzte. Lanig machte den Endstand in der 88. Minute perfekt. Schlecht für Prödl auch, dass sein Team mit 16 Gegentreffern die schwächste Abwehr der Liga stellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National
„Tod dem Diktator“
Iran droht nach Protesten mit Geisterspielen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.