Mo, 20. August 2018

Krieg der Fäuste

04.09.2008 17:37

Witali Klitschko bereitet sich auf WM-Kampf vor

Im dritten Anlauf will Witali Klitschko den Traum wahr werden lassen, gleichzeitig mit seinem Bruder Wladimir Profibox-Weltmeister im Schwergewicht zu sein. Der 37-jährige Ukrainer, der zuletzt 2004 im Boxring stand, fordert am 11. Oktober den in Las Vegas lebenden WBC-Champion Samuel Peter aus Nigeria heraus. Austragungsort des WM-Duells ist die neue Berliner Arena am Ostbahnhof, die am 10. September eröffnet und am Kampftag 13.000 Zuschauern Platz bieten wird.

"Vor drei Jahren habe ich meinen WM-Titel wegen einer Knieverletzung zurückgegeben und bin zurückgetreten. Drei Monate später ist mein Bruder Wladimir IBF-Champion geworden. Voriges Jahr habe ich mich zwei Wochen vor dem WM-Kampf gegen Jameel McCline wieder verletzt, an der Bandscheibe. Das war Pech. Jetzt will ich unseren Traum realisieren", sagte Witali Klitschko am Donnerstag in Berlin. Nach seinem Rücktritt 2005 erhielt er vom Weltverband WBC den Ehrentitel eines "Champion Emeritus" verliehen, der ihn bei einer eventuellen Rückkehr berechtigt, sofort den Weltmeister herauszufordern.

Älterer Klitschko-Bruder ist fit
Der ältere der beiden Klitschko-Brüder, der von seinen 37 Kämpfen 35 gewann, davon 34 durch K.o., fühlt sich diesmal nach eigenen Aussagen "kerngesund": "Ich habe mich mehrmals in den USA und Deutschland von Ärzten durchchecken lassen und alles war okay. Deshalb bin ich optimistisch, was den Kampf gegen Peter angeht."

Den amtierenden WBC-Champion schätzt er als einen der derzeit stärksten Schwergewichtler der Welt ein. "Er ist ein großer Puncher und Knockouter. Ich bin fest davon überzeugt, der Kampf wird vorzeitig beendet - mit dem Sieger Witali Klitschko", erklärte der Herausforderer.

WBC-Titelträger Peters siegessicher
Der 27-jährige Peter, der seine bisher einzige Niederlage in 31 Kämpfen (23 K.o.-Siege) vor drei Jahren gegen Wladimir Klitschko hatte hinnehmen müssen, nahm die Aussagen von Witali gelassen. "Er ist zwar ein besserer Boxer als Wladimir, aber ich bin viel stärker geworden und werde beweisen, dass ich der wahre Schwergewichts-Weltmeister bin. Witali macht einen großen Fehler, bei seinem Comeback gegen mich anzutreten", betonte der Nigerianer.

Klitschko wird sein Vorbereitungs-Camp in den nächsten Wochen mit Trainer Fritz Sdunek wieder in Going/Tirol aufschlagen. Peter, der den WBC-Gürtel im März dieses Jahres gegen den Russen Oleg Maskajew holte, wird sich mit seinem Coach Stacey McKinley in Freiburg vorbereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Rapid-Trainer Djuricin
„Kann nicht verlangen, dass wir immer gewinnen!“
Fußball National
Primera Division
Real Madrid startet die Saison mit 2:0 über Getafe
Fußball International
Aus „Schützengraben“
Irre! Lazio-Rom-Ultras wollen Frauen verbannen
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.