Mi, 20. Juni 2018

Liegen lernen

08.10.2003 16:31

Erwachsen werden ist was für Kinder

Helmut (Fabian Busch) muss sich einen "bindungsunfähigen, feigen Penner" schimpfen lassen! Original-Frust-Wortlaut seiner Langzeitfreundin Tina, für die das Wort Familienplanung konkret-rundliche Formen angenommen hat.
Helmut begegnet dem Nestbau mit völligerBeziehungsapathie. Immer noch weidet er sich am schmerzlichenVerlust seiner ersten und einzigen großen Liebe, Britta(Susanne Bormann), die damals von heute auf morgen nach San Franciscoging... Aus und vorbei. Dafür sollten alle Frauen büßen,wenn sie schon glaubten, sich mit ihm - Helmut - etwas anfangenzu müssen: Fast-Food-Sex, Herz auf Eis und Pseudozweisamkeit.Point of no return?
 
80er-Jahre-Impressionen durchziehen diese halblustigeBilanz eines Mannes der Generation 30 plus, der das Erwachsenwerdenfür eine Kinderkrankheit hält und an ausgeprägterHerzenshypochondrie laboriert. Regie: Hendrik Handloegten.
 
Von Christina Krisch

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.