Sa, 23. Juni 2018

Protest-Song

21.08.2008 16:39

Mit 70.200 Samples gegen das Urheberrecht

Die GEMA ist in Deutschland das, was hierzulande die AKM ist: eine Verwertungsgesellschaft, die die Aufführungs- und Vervielfältigungsrechte der bei ihr angemeldeten Komponisten, Texter und Verleger vertritt. Mitunter sehr zum Leidwesen anderer Musiker, die sich in Form sogenannter Samples, musikalischer Zitate, bei anderen Musikstücken bedienen wollen. Denn: Jeder noch so kleine Klangfetzen muss, sofern nicht geistiges Eigentum, bei der GEMA angemeldet werden. Mit einer eigentümlichen Aktion macht nun der deutsche Musiker Johannes Kreidler auf diesen Missstand aufmerksam: Er produzierte einen Song mit 70.200 Samples, die entsprechenden Formulare forderte er anschließend per Telefon bei der GEMA an.

Die heutigen Technologien würden es laut Kreidler ermöglichen, Kulturgüter in gigantischen Dimensionen zu verbreiten und kreativ weiterzuverarbeiten. Dabei sei gar nicht mehr klar definierbar, was das Eigene und was das Fremde an einer schöpferischen Leistung ausmache, so der Musiker in einer Aussendung.

Mit einer eigenwilligen Aktion will daher Kreidler nun auf das seiner Meinung nach veraltete Urheberrecht und den damit einhergehenden "unsinnigen Schutz geistigen Eigentums" protestieren: Sein 33 Sekunden langes Stück "product placements" (siehe Infobox) enthält exakt 70.200 - theoretisch - anmeldepflichtige Zitate. Die dafür notwendigen Formulare - ebenalls 70.200 - forderte der 28-Jährige bei der GEMA an, am 12. September will er sie dieser fein säuberlich ausgefüllt wieder übergeben und so geltende Auflagen ad absurdum führen.

Zugleich will Kreidler neue Wege der Honorierung von Kreativität diskutieren. Er plädiert etwa für eine höhere Besteuerung von Leermedien wie CD- und DVD-Rohlingen oder die Einführung einer sogenannten Kulturflatrate, einer Pauschalabgabe auf Internet-Anschlüsse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.