Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 23:53
Foto: YouTube

Rachsüchtige Ehefrau schimpft weiter im Web

29.04.2008, 16:11
Sie ist blond, gepflegt und stinksauer: Die New Yorker Schauspielerin und Bühnenautorin Tricia Walsh Smith sorgt seit Wochen mit Internet-Videos für Aufregung in der noblen Upperclass Manhattans. Die Noch-Ehefrau eines bekannten Theaterproduzenten trägt ihre üble Scheidungsschlacht über das Internetportal YouTube aus. Jetzt ist Clip Nummer zwei online gegangen, in dem Tricia auch zum Rundumschlag gegen alle ausholt, die sie in E-Mails für ihr erstes Video kritisiert haben. Leider nur auf Englisch (oben klicken).

Wir blicken zurück: Vor einigen Wochen ist auf YouTube ein Video (siehe Infobox) aufgetaucht, in dem die Vorzeige- Amerikanerin mit ihrem um 25 Jahre älteren Ehemann abrechnet, der sie aus dem gemeinsamen Luxusappartment werfen will. Bei dem Mann handelt es sich um den bekannten Broadway- Produzenten Philip Smith.

Nichts wurde ausgelassen: der niederträchtige Ehevertrag, seine Sexualprobleme und die Tatsache, dass er Viagra und Kondome in seiner Schublade hortet. Das teilte sie vor laufender Kamera per Telefon auch der Sektretärin ihres Mannes mit und fragte, was sie damit machen solle. Eine öffentliche Anklage, die nun schon Millionen Menschen gesehen haben.

YouTube- Superstar

Seit Montag ist nun Clip Nummer 2 im Netz. Im Titel lobt sich die Wütende bereits als YouTube- Superstar. Auch diesmal sind die Zugriffe enorm. Immerhin will man ja wissen, wie es mit der frustrierten Bald- Ex- Ehefrau des gut situierten Theatermanagers weitergeht.

Was den Rauswurf aus der Wohnung betrifft, wird es nun ernst. Ihr Mann hat ihr nämlich auch die Scheidungspapiere zukommen lassen, in denen er ihr Grausamkeit und unmenschliches Verhalten vorwirft. Tricia ist empört: „Das einzig Grausame, das ich ihm je angetan habe, ist, ihn zu zwingen, Magermilch in seinen Cappuccino zu schütten. Und einmal habe ich ihm einen Schuss Weizengras in seinen frisch gepressten Gemüsesaft gegeben. Ich habe ihn geliebt und bewundert!“

Sammelt für ein Zelt

In E- Mails haben Leute ihr vorgeworfen, sie solle doch arbeiten gehen. Und das stößt der Blondine gewaltig auf: „Ich habe mein ganzes Leben lang gearbeitet“, schimpft sie. Sie habe Fernsehen und fast 500 Werbspots gemacht. Ihr Theaterstück „Bonkers“ war ein Hit. Im Mai hätte ein neues Werk von ihr Premiere haben sollen, doch das wurde von ihrem Mann verhindert. „Ich hab mir mein Leben lang den Arsch aufgerissen“, schwört sie. Dass sie jetzt nicht arbeite, sei die Schuld ihres Mannes, er habe ihre Karriere zum Stillstand gebracht.

Dann ruft sie allen zu, die ihr erstes Video verteufelt haben: „Schämt euch! Wenn wir im 16. Jahrhundert wären, hättet ihr mich an einen Pfahl gefesselt und mit faulen Tomaten beworfen. Ich werde weitermachen!“ Danach bittet sie um Spenden für ein Zelt – für den Fall, dass ihr Mann Erfolg hat und sie aus der Wohnung wirft.

Und allen, die ihr vorgeworfen haben, dass sie einen alten Mann geheiratet hat, sagt sie: "Mein Vater ist gestorben, als ich zwölf war. Ich habe einen Vaterkomplex. Niemand muss Freud sein, um das herauszufinden!" Fortsetzung folgt.

Eine neue Scheidungsdimension

Die YouTube- Kampfscheidung sorgt nicht nur bei US- Medien, sondern auch unter den New Yorker Scheidungsanwälten für Aufregung. Norman Sheresky, dessen Anwaltskanzlei im ersten Video erwähnt wird, glaubt nicht daran, dass es Tricia viel nützen wird. Er sagt: „Richter mögen so etwas nicht.“ Und auch die Anwältin Bonnie Rabin ist überzeugt, dass sich der Spielzug eher negativ vor Gericht auswirkt. In einem sind sich die Anwälte aber einig: Rosenkriege haben eine neue Dimension erreicht. Dass intime Informationen via E- Mail in die Medien gelangt sind, ist bereits vorgekommen, aber dass Geheimnisse jetzt über das Internet in die ganze Welt verbreitet werden, ist neu.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung