Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.05.2017 - 12:30

William und Kate kehren "heim" an ihre alte Universität

25.02.2011, 16:31
Kate und William kehren dorthin zurück, wo für die Verliebten alles begann: Am Freitag besuchten sie ihre ehemalige Universität, St. Andrews in Schottland, denn es gab einiges zu feiern. Anlässlich ihrer bevorstehenden Hochzeit will die Hochschule dem Paar ein Stipendienprogramm schenken, mit dem jedes Jahr ein Student für vier Jahre finanziell unterstützt wird.

Prinz William und seine Kate reisten am Freitag zum Start der 600- Jahr- Feiern von St. Andrews an. Im knallroten Kostüm passend zu den formellen Gewändern der Studenten wurde Kate Middleton mit William an ihrer Seite mit einem herzlichen "Willkommen zu Hause" von Sir Menzies Campbell, dem Direktor ihrer ehemaligen Universität, begrüßt. Campbell sagte, die Hochschule sei immer stolz auf ihre ehemaligen Studenten, unterstrich aber: "Besonders stolz sind wir auf euch beide."

"Das ist ein sehr spezieller Moment für Kate und mich. Es fühlt sich an, als ob man nach Hause käme", freute sich William über das herzliche Willkommen der rund 600 Besucher, die alle kamen, um Williams Rolle als Patron der Universität zu feiern. Er und Kate Middleton hatten sich in St. Andrews kennengelernt. William studierte Geografie, Kate Kunstgeschichte. Gerüchten zufolge wurden sie Weihnachten 2003 ein Paar.

William versprach, rund 120 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren für die Alma Mater zur Verfügung zu stellen. Und auch St. Andrews hatte ein spezielles Präsent für das zukünftige Brautpaar: Ein Stipendium in der Höhe von 82.000 Euro, das die Kosten für Studiengebühren, Unterkunft und Lebenskosten von Studenten decken soll, die sich ein Studium an der schottischen Universität sonst nicht leisten könnten. Bewerben können sich auch ausländische Studenten. "Das ist das erste Stipendium dieser Art in St. Andrews", sagte die Rektorin der Universität. Es sei Ausdruck der Verpflichtung der Universität, die begabtesten Studenten aus aller Welt zu finden und zu unterstützen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum