Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 11:17

Wienerin spielt mit Jauch "Tampon- Telefonat" nach

24.01.2015, 18:57
Die Wiener Künstlerin Elisabeth Haas hat bei Günther Jauchs RTL-Show "Wer wird Millionär" für erotische Momente gesorgt: Die 41-Jährige, die nach eigenen Angaben "provokative Medienkunst" betreibt und bereits bei Armin Assingers "Millionenshow" im ORF 30.000 Euro gewonnen hatte, konnte sich bei Jauch 125.000 Euro sichern - und dabei mit dem Moderator ganz nebenbei auch noch das berühmt-peinliche "Tampon-Telefonat" zwischen Prinz Charles und Camilla nachspielen.

"Wienerin: top – drei Deutsche: flop", schreibt die deutsche "Bild"- Zeitung am Samstag über den skurrilen, aber für die Kandidatin aus Wien gewinnträchtigen Auftritt bei Günther Jauch am Freitagabend. "Erst das eigene Land mit 30.000 Euro, dann im Rahmen des EU- Finanzausgleichs auch noch Deutschland", zeigt sich Jauch rasch vom Durchmarsch der Wienerin beeindruckt.

Die 41- Jährige gelangt mit Publikums- und 50- 50- Joker bis zur 125.000- Euro- Frage: "Was sorgte nach der Veröffentlichung vor gut 20 Jahren mit Sicherheit bei Schnappatmung bei der Queen?"

A: BH- Affäre
B: Tampon- Telefonat (richtig)
C: Kondom- Auktion
D: Gummipuppen- Skandal

Die Wienerin glaubt zu wissen: "Das war eigentlich das Tampon- Telefonat." Das sei doch gewesen, wie Prinz Charles mit seiner Camilla telefoniert habe und sie eine sehr eigenwillige Kommunikation geführt hätten, denkt Haas laut nach - und entlockt Jauch damit ein leichtes Lächeln. "Und Sie erinnern sich auch", interpretiert Haas die Reaktion des Moderators, dessen Grinsen immer breiter wird, richtig.

Jauch als Prinz Charles, Wienerin gibt die Camilla

"Erwischt!", lacht die Kandidatin, Antwort B sei richtig. Dem kann Jauch nur anerkennend zustimmen. "Kommen Sie mal rum zu mir", fordert er seine Kandidatin auf. Zur Belustigung des Publikums lesen die beiden, mit verteilten Rollen, das peinliche Gespräch zwischen Charles und Camilla vor. Günther Jauch gibt den verliebten Prinz Charles und Elisabeth Haas die Camilla.

Jauch: "Ich möchte dich überall spüren, über dir, in dir, unter dir, innen und außen... Oh Gott, ich werde einfach in deinen Hosen leben oder so etwas, das wäre einfacher."
Haas: "In was willst du dich verwandeln? In einen Schlüpfer? Willst du als Schlüpfer wiederkehren?"
Jauch: "Gott bewahre. Ein Tampon. Das wäre mein Glück."

Kandidatin darf sich über 125.000 Euro freuen

Bei der 250.000- Euro- Frage kann der gewitzten Wienerin dann leider auch der Telefonjoker nicht mehr helfen - und Elisabeth Haas muss sich über "unglaubliche 125.000" freuen. Sie tendierte zwar zur richtigen Antwort, traute sich aber nicht, sich bei der Summe nur auf ihr Bauchgefühl zu verlassen. Alle drei vorherigen Kandidaten aus Deutschland stellte sie trotzdem in den Schatten.

24.01.2015, 18:57
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum