Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 18:43
Foto: APA/EPA/JIMMY MORRIS, Invision/AP, thinkstockphotos.de

Sommer der Trennungen: Liebeskrise in Hollywood

04.07.2015, 06:00
Was ist derzeit nur in Hollywood los? Statt eines Sommers der Liebe gibt's derzeit eine Trennung nach der anderen. Nach Charlize Theron und Sean Penn haben diese Woche auch Jennifer Garner und Ben Affleck einen Schlussstrich unter ihre Beziehung gezogen. Steckt Hollywood etwa in der Liebeskrise?

Beim Life Ball in Wien zeigten sich Charlize Theron und Sean Penn Ende Mai noch schwer verliebt. Und kurz zuvor schwärmte die Südafrikanerin im Interview mit der "Elle" in höchsten Tönen von ihrem Lebensgefährten, bezeichnete ihn als "Liebe meines Lebens". Umso überraschender kam dann vor wenigen Wochen die Meldung, die schöne Schauspielerin habe die Verlobung gelöst und sich von dem Hollywood- Raubein getrennt.

Über die Gründe hinter der Trennung kann bislang nur spekuliert werden. Anonyme Quellen berichteten US- Medien jedoch, es sei in der letzten Zeit vermehrt zu Streit gekommen. Besonders Penns Kinder Dylan (24) und Hopper (21) sollen ein Zankapfel in der Liebe gewesen sein, da die beiden mit ihrer "Stiefmutter" nicht klargekommen seien.

Außerdem wird als möglicher Streitpunkt kolportiert, dass Penn nicht damit klargekommen sei, dass Theron mittlerweile erfolgreicher als er ist. Außerdem soll es bei den gemeinsamen Film "The Last Face", bei dem die 39- Jährige vor, der 54- Jährige hinter der Kamera stand, ständig zu Streitereien gekommen sein. Und zu viel Streit tut halt keiner Liebe gut. Mittlerweile soll sich Sean Penn aber bereits mit Schauspielerin Minka Kelly über das Liebes- Aus mit Charlize Theron hinwegtrösten.

Trennung zum zehnten Hochzeitstag

Über eine Trennung im Hause Affleck- Garner wurde ebenfalls schon seit Längerem spekuliert. Diese Woche war's dann schließlich offiziell: Einen Tag nach ihrem zehnten Hochzeitstag gaben Ben Affleck und Jennifer Garner über ihren Sprecher das Ende ihrer Ehe bekannt. "Wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, uns scheiden zu lassen", zitiert das "People"- Magazin am Dienstag aus einer Mitteilung des Paares.

Ein Hollywoodpaar ohne Skandale weniger - und ebenso harmonisch, wie die Ehe verlaufen ist, soll jetzt Gerüchten zufolge auch die Trennung vollzogen werden. "Wir empfinden weiter Liebe und Freundschaft füreinander und werden uns gemeinsam um unsere Kinder kümmern, deren Privatsphäre wir bitten, in dieser schwierigen Zeit zu respektieren", heißt es daher auch im offiziellen Statement weiter.

Doch warum kommt die Trennung genau am Tag nach dem zehnten Hochzeitstag? Grund dafür könnte sein, dass in einigen US- Bundesstaaten - unter anderem auch in Kalifornien, wo das Hollywoodpaar sich einst das Jawort gegeben hat - die "10 Years Rule" greift. Sie misst einer Ehe, die mindestens zehn Jahre überdauert, eine größere Rolle zu - und ist diese Hürde geschafft, wirkt sich das in den meisten Fällen vorteilhaft auf den geringer verdienenden Ehepartner aus. Ein Vorteil für Garner, die ihre Karriere für die Familie hintangestellt hat. Denn das Paar hat dazumals darauf verzichtetet, einen Ehevertrag zu unterschreiben.

"Es war für jeden offensichtlich, dass es passieren wird"

Auch Britney Spears war in diesem Jahr kein Liebesglück beschieden. Die Sängerin trennte sich vor Kurzem von ihrem Freund Charlie Ebersol. Mit ihrem Ex hat die 33- Jährige übrigens kurzen Prozess gemacht und sofort alle Fotos des Produzenten von ihrem Instagram- Account gelöscht. Dennoch soll das Liebes- Aus so freundschaftlich wie möglich passiert sein, wollen Insider wissen. "Es war für jeden offensichtlich, dass das passieren wird. Sie sind immer noch Freunde. Jeder dachte, es würde damit enden, dass er sie fragen würde, ob sie ihn heiratet. Aber das ist verklungen und sie haben sich auseinandergelebt."

Nicht sicher hingegen ist der Beziehungsstatus von Ryan Reynolds und Blake Lively. Ende Juni kursierten nämlich auch hier Gerüchte um ein Ehe- Aus. Angeblich wünscht sich der Schauspieler, dass seine Ehefrau ihre Karriere zum Wohle des gemeinsamen Kindes auf Eis legt. Die jedoch wolle rund ein halbes Jahr nach der Geburt des gemeinsamen Kindes wieder zurück vor die Kamera. Die Krisengerüchte dementierte das Hollywoodpaar kurze Zeit darauf jedoch mit einem Familienfoto. Dass an den Spekulationen der Klatschpresse oft aber auch viel Wahres dran ist, zeigt der aktuelle Pärchenschwund in Hollywood nur allzu deutlich...

04.07.2015, 06:00
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum