Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 11:55

Ledgers Vermögen geht an die kleine Matilda

29.09.2008, 11:22
Endlich hat der Streit um das Vermögen des im Jänner dieses Jahres an einer versehentlichen Medikamenten-Überdosis verstorbenen Hollywood-Stars Heath Ledger ein Ende: Wie der Vater des 28-Jährigen sagte, würde alles Geld, das er hinterlassen habe, an seine kleine Tochter Matilda gehen, die er mit Schauspiel-Kollegin Michelle Williams hatte.

Kim Ledger sagte der australischen „Herald Sun“, dass sich die Familie bei der Testamentseröffnung entschieden hätte, das gesamte Vermögen des 28- Jährigen der kleinen Matilda zu überlassen. Schließlich sei sie seine Tochter und könne das Geld bestimmt gut gebrauchen. In dem Testament, das Ledger hinterließ, hatte der Schauspieler seine Habseligkeiten lediglich seinen Eltern und seinen drei Schwestern vermacht. Was den einfachen Grund hatte, dass das Schriftstück zwei Jahre vor der Geburt seiner kleinen Tochter aufgesetzt wurde. Selbst seine künftige Verlobte Williams kannte er damals noch nicht.

Berichten zufolge soll der Nachlass des 28- jährigen Ausnahmetalents – seine letzte abgeschlossene Rolle war die des Jokers im Batman- Sequel „The Dark Knight“ (mehr dazu siehe Infobox) – ganze 20 Millionen Dollar umfassen. Kurz nach dem Tod des gebürtigen Australiers, der tot in seinem Bett in seiner New Yorker Wohnung gefunden worden war, hatte es geheißen, Ledger habe etwa 100.000 Dollar auf diversen Bankkonten, ein Auto und ein paar Möbel - insgesamt rund 145.000 Dollar - besessen. Doch auch diese Vermögensaufstellung dürfte wie das Testament aus dem Jahr 2003 stammen – als Ledger noch nicht der Star war, den man aus Filmen wie "Brokeback Mountain", "Brothers Grimm" oder "Casanova" kannte...

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum