Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 06:38
Foto: Viennareport

Leah Remini über Scientology: "Ich schweige nicht"

30.07.2013, 09:31
Leah Remini ist froh, kein Scientology-Mitglied mehr zu sein. Nachdem die ehemalige "King of Queens"-Darstellerin Anfang des Monats gemeinsam mit ihrer Familie der Organisation den Rücken gekehrt hatte, bricht sie nun ihr Schweigen und verspricht in Zukunft nicht mehr "die Klappe zu halten".

Zum Ausstieg hatte sie sich entschlossen, da sie von den anderen Mitgliedern immer wieder beschimpft wurde, nachdem sie das Verhalten von Scientology- Oberhaupt David Miscavige infrage gestellt hatte. "Meine Familie und ich halten zusammen. Ich denke, das sagt eine Menge darüber aus, wer wir sind und um was es uns geht", so Remini im "People"- Magazin.

"Ich glaube, Menschen sollten Sachen infrage stellen dürfen. Ich bin überzeugt, dass Werte wie Familie und Freundschaft heilig sein sollten. So bin ich einfach. Es ist egal, um was es ging, weil einfach keiner mir sagen kann, wie ich zu denken habe", so Remini. "Keiner kann mir sagen, mit wem ich reden kann oder nicht. Es ist egal, es könnte alles sein. Ich dachte darüber nach, dass die Familie aus einem anderen Grund zerbrechen könnte und ich bin keine Person, die die Klappe hält."

Remini dankt für Unterstützung

Am 11. Juli bedankte sich Remini nach ihrem Scientology- Ausstieg in einem Statement für die Unterstützung, die sie daraufhin erhalten habe. "Ich würde gern meine ehrliche und aufrichtige Dankbarkeit für die überwältigende, positive Reaktion, die ich von den Medien, meinen Kollegen und Fans aus aller Welt erhalten habe, teilen. Ich bin wirklich dankbar für all eure Unterstützung."

Von prominenten Scientology- Mitgliedern wurde sie hingegen attackiert. So twitterte etwa Reminis frühere Freundin Kirstie Alley: "Als ich mit diesen bösartigen Gerüchten konfrontiert wurde, brauchte ich einen Moment, um die Erfahrung über den Verlust einer Person, von der ich dachte, sie sei meine Freundin, zu verarbeiten. Dann sagte ich: "F*** sie!" Wenig später ergänzte Alley: "Das süßeste Gift wird mit einem Lächeln serviert. Nehmt euch vor Sirup in Acht."

30.07.2013, 09:31
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum