Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 21:55

Katie Holmes muss bei Tom "beichten" gehen

10.03.2009, 15:12
Dieses Gerücht schlägt dem Fass den Boden aus: Angeblich muss Katie Holmes einmal pro Woche zur „Beichte“. Aber nicht bei einem Pfarrer ihres Vertrauens bzw. einem hohen Mitglied der Scientology-„Kirche“, sondern bei Ehemann Tom. Den sie über jede noch so kleine Sünde zu informieren habe...

Wie US- Zeitungen und die britische „Daily Mail“ eine Quelle zitieren, sei es aber keine Schikane der Sekte, deren Nummer zwei Cruise sein soll, sondern ein guter Weg, Probleme zu lösen, ohne dass Missverständnisse aufkommen könnten. Der Insider: „Wenn Katie etwas getan hat, das gegen den moralischen Code ihrer Ehe verstoßen hat, muss sie Tom schriftlich darüber informieren und ihm jedes Detail mitteilen – inklusive der genauen Angaben, was wann und wo passiert ist.“ Bereits ein Treffen mit einem Freund, über den sie ihren Ehemann nicht im Vorfeld informiert habe, sei eine solche „Sünde“, die „gebeichtet“ gehöre.

Camping- Trip unter den Augen Scientologys

Ob diese „Beichte“ eines Insiders stimmt, sei dahingestellt. Fest steht jedenfalls, dass Tom Cruise und seine Familie der umstrittenen „Kirche“ angehören – und nach den Regeln Scientologys lebt. So werde ein Freund, der ebenfalls Mitglied der Glaubensgemeinschaft ist, sowie ein ganzes Team an Sicherheitskräften die Familie auch auf eine Rundreise quer durch die Vereinigten Staaten begleiten, in deren Rahmen Cruise seinen Film „Operation Walküre“ in mehreren US- Städten vorstellt. Doch während der Promotion- Termine für den Streifen wollen Tom und Katie dafür sorgen, dass ihre Tochter Suri mit der Natur in Verbindung kommt. „Tom will nicht, dass Suri etwas vermisst, dass er und Katie als Kinder genossen haben, nur weil sie im Rampenlicht aufwächst“, so eine Quelle zum „Daily Mirror“. Und Tom und Katie hätten es vor Suris Geburt genossen, dem Luxus hin und wieder zu entfliehen und campen zu gehen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum