Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 23:45
Schäfer (l.), Naddel (r. o.) und Mausi (l. u.) wollen wieder in den Dschungel. Nick kritisiert dies.
Foto: Viennareport, EPA

Desiree Nick: Rückkehrer wollen schnelles Geld

21.07.2015, 10:32
Christina "Mausi" Lugner, "Naddel" Nadia Abd El Farrag oder Micaela Schäfer sind drei der insgesamt 27 Teilnehmer, die ab dem 31. Juli auf RTL in der Show "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" um ein Rückkehrticket in den Dschungel kämpfen werden. Ex-Dschungelkönig Desiree Nick wirft den Teilnehmern jetzt vor, nur schnelles Geld zu wollen.

Die frühere RTL- Dschungelkönigin Desiree Nick hält nichts davon, dass freiwillig ausgeschiedene Teilnehmer zurück ins Camp kommen dürfen. "Ich kann nicht verstehen, dass RTL solche Leute überhaupt noch mal mitnimmt", sagte die Berlinerin im Interview mit der dpa. "Sobald es Geld abzuholen gibt, stehen selbst die Schlange, die sich sonst nie außerhalb der eigenen Komfortzone bewegen."

Der Privatsender strahlt ab dem 31. Juli das Großstadtspezial "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" aus, bei dem sich frühere Teilnehmer für eine Neuauflage in Australien qualifizieren können. Neben der einstigen "Bachelor"- Finalistin Angelina Heger zählt auch Schlagersänger Michael Wendler zu den Rückkehrern, die früher auf eigenen Wunsch den Dschungel verließen. Wendler brach sich bei Dreharbeiten zum Großstadtspezial jüngst die Hand. Nick lässt das kalt: "Mein Mitleid hält sich in Grenzen."

Als einzige Teilnehmerin aus Österreich ist die ehemalige Dschungelteilnehmerin und Ex- Frau von Richard Lugner, Christina Lugner, mit dabei. Sie tritt in der dritten Folge, die am 8. August ausgestrahlt wird, gegen die Schauspieler Peter Bond und Ingrid van Bergen an.  In jeder Show müssen drei Ex- Dschungelhelden "Missionen" bestehen. Im Falle von Mausi ist dies ein Gefängnisaufenthalt.

Im Interview mit Adabei- TV erzählt Lugner von der Abartigkeit des Dschungelcamps und ihr neues RTL- Abenteuer:

Video: krone.tv

21.07.2015, 10:32
AG/pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum