Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 21:12
Foto: EPA

Charles wird zum Tod von Diana von Polizei befragt

23.08.2013, 16:22
Die neuen, spektakulären Hinweise im Todesfall von Prinzessin Diana sind erstmals direkt mit dem britischen Königshaus in Berührung gekommen. Jetzt musste offenbar Prinz Charles der Polizei einige Fragen beantworten, wie der "Daily Express" meldet.

Kürzlich waren vermeintliche Hinweise bei der Polizei aufgetaucht, dass Dianas tödlicher Autounfall mit Freund Dodi Al Fayed im Jahr 1997 womöglich doch ein Mordanschlag war und von der Spezialeinheit SAS der britischen Armee arrangiert wurde. Nach Information des Blattes nahm man nun Kontakt mit Prinz Charles auf, bevor auch Al Fayeds Vater Mohamed, Besitzer des berühmten Warenhauses Harrods, und Richter Scott Baker, der bereits 2008 über eine Untersuchung der Todesursache von Lady Di entschied, befragt wurden.

Ausgelöst wurde die neue Untersuchung durch einen Brief von den Eltern einer Frau, die mit einem SAS- Mitglied verheiratet war. Der Mann, nur als "Soldat N" benannt, habe seiner Gattin erzählt, die SAS sei in den angeblichen Unfall verwickelt gewesen.

Al Fayeds Vater Mohamed wolle unterdessen erreichen, dass der Fall noch einmal komplett aufgerollt wird. Er zeigte sich seit jeher überzeugt, dass sein Sohn und Diana ermordet wurden. Nahestehende der Familie fürchten nun offenbar, dass die neu aufgekommenen Behauptungen "unter den Teppich gekehrt werden" könnten.

23.08.2013, 16:22
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum