Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 14:51
Avril Lavigne
Foto: AFP

Avril Lavigne wegen Borreliose ans Bett gefesselt

02.04.2015, 09:03
Avril Lavigne gab im Herbst ihren Fans Grund zur Sorge, als sie via Twitter verkündete, sie sei krank und man solle für sie beten. Was genau die 30-Jährige hatte, behielt sie allerdings für sich - bis jetzt. Die Ex von Nickelback-Rocker Chad Kroeger hat nun enthüllt, dass sie unter der schweren Infektionskrankheit Lyme-Borreliose litt, die sie fünf Monate ans Bett fesselte.

"Ich hatte das Gefühl, ich könnte nicht atmen, ich konnte nicht sprechen und ich konnte mich nicht bewegen. Ich dachte, ich würde sterben. Ich hatte keine Ahnung, dass ein Insektenbiss das auslösen kann. Ich war fünf Monate lang bettlägerig", so Lavigne im Interview mit dem "People"- Magazin.

Lyme- Borreliose, die durch ein Bakterium ausgelöst wird, das durch Zeckenbisse übertragen werden kann, wirkt sich je nach Stadium auf Haut, Organe, Nervensystem und Gelenke aus. Die Sängerin konnte tagelang nicht duschen, weil sie nicht aufstehen konnte. Ihre Mutter zog bei ihr zu Hause in Ontario, Kanada, ein, um sich um sie zu kümmern.

Ihr Ehemann, von dem sie sich im letzten Jahr allerdings getrennt hatte, befand sich gerade mit seiner Band auf Tour, schaute aber so oft es ging nach ihr: "Es gab definitiv Zeiten, da konnte ich eine ganze Woche nicht duschen, weil ich kaum stehen konnte. Es fühlte sich an, als wäre all das Leben aus dir herausgesogen worden."

Dass etwas nicht mit ihr stimmte hatte die Musikerin gemerkt, als sie vergangenen Oktober in Las Vegas war und im Bett bleiben wollte, statt ihren 30. Geburtstag zu feiern. Sie erzählte weiter: "Ich konnte kaum essen und als wir an den Pool gingen, musste ich wieder gehen, um mich ins Bett zu legen. Meine Freunde fragten, was mit mir los ist, und ich wusste es nicht." Noch ist Lavigne nicht wieder ganz auf den Beinen. Sie sei aber zu 80 Prozent die Alte. Vor allem ihre Fans hätten ihr in der schweren Zeit beigestanden und sie sehr berührt.

02.04.2015, 09:03
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum