Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.09.2017 - 19:57
Foto: PETER TOMSCHI

Die "Krone" fragt: Wie sicher sind unsere Schüler?

08.09.2010, 23:57
Salzburgs Schulwege werden immer sicherer – und dennoch: 24 Kinder verletzten sich im Vorjahr bei Unfällen auf dem Fußweg zur Schule. Im Verhältnis gesehen sehr wenig - und doch um 24 zu viel. Die „Krone“ startet deshalb mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit eine Aktion: Wo sind Gefahrenstellen in Salzburg?

Für Salzburgs Schüler beginnt ab kommender Woche wieder der Unterrichts- Alltag. 5.500 Taferlklassler machen sich zum ersten Mal auf den Weg zur Schule. Die Statistik zeigt: Salzburgs Schulwege zählen zu den sichersten in Österreich.

Dennoch passieren immer wieder Unfälle: 2009 verletzten sich 24 Kinder auf dem Weg zur Schule im Straßenverkehr - deutlich weniger als in den Jahren zuvor. Knapp zwei Drittel davon waren zu Fuß im Ortsgebiet unterwegs, fünf Mal passierte das Unglück auf einem Zebrastreifen. Gesamt gesehen, machen die Unfälle auf dem Schulweg in etwa "nur" zehn Prozent aller Straßenverkehrsunfälle mit Kinder bis 14 Jahre aus.

"Eines ist immer wieder wichtig", weiß Rainer Kolator, Leiter des Kuratoriums für Verkehrssicherheit: Eltern sollen mit ihren Kindern den täglichen Schulweg "üben". Ein Drittel der Erziehungsberechtigten tut das nämlich nicht.

Die "Krone" startet jetzt mit dem KfV eine gemeinsame Aktion: Schick uns ein Foto mitsamt einer kurzen Beschreibung, wo du auf dem Schulweg deines Kindes potenzielle Gefahrenstellen befürchtest. Die Experten des Kuratoriums werden sich die Straßenstellen ansehen und mit den zuständigen Stellen - dem Land oder den Bürgermeistern - Maßnahmen prüfen.

Einsendungen an: salzburg@kronenzeitung.at - Betreff: "Mein Schulweg".

von Max Grill, Salzburger Krone

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum