Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.04.2017 - 22:37
Foto: krone.at

In diesen Fällen sagen wir Danke!

15.05.2016, 16:00

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Mobilfunker lässt 91- jährigen aus Vertrag aussteigen

Den Vertrag für sein Mobiltelefon kündigen wollte der Onkel von Ernestine P. aus der Steiermark, da das Gerät den Geist aufgegeben hatte. Er kontaktierte seinen Anbieter. Dort informierte man ihn, dass eine Kündigung derzeit nicht möglich sei, weil der Vertrag noch bis Juni 2017 gelte. "Mein Onkel ist 91 Jahre alt und schwerhörig - er ist gar nicht mehr in der Lage, mit einem Handy zu telefonieren", schilderte Frau P. der Ombudsfrau. Auf unsere Anfrage hat A1 sehr menschlich reagiert. In Kulanz wird der Vertrag ausnahmsweise vorzeitig storniert.

Hilfe für Niederösterreicher in finanzieller Notlage

Nach seiner Scheidung war Christian F. aus Niederösterreich in eine finanzielle Notlage geraten und konnte seine laufenden Zahlungen nicht mehr begleichen. "Jetzt habe ich auch noch Probleme mit meinem Arbeitgeber. Er hat mir seit zwei Monaten kein Gehalt bezahlt", bat uns Herr F. verzweifelt um Hilfe. Josef Kirbes vom Amt der Niederösterreichischen Landesregierung konnte in diesem Fall helfen: Herr F. erhielt nach Überprüfung einen Zuschuss zur Begleichung seiner offenen Rechnungen.

Probleme bei Kündigung der Freizeit- Unfallversicherung

Eine Freizeit- Unfallversicherung hatte Margit K. vor zwanzig Jahren abgeschlossen. Als die Wienerin dann in Pension ging, konnte sie sich die monatlichen Raten nicht mehr leisten. Sie setzte sich mit einem Mitarbeiter bezüglich der Stornierung des Vertrages in Verbindung. Von diesem wurde ihr mitgeteilt, dass sich der zuständige Betreuer bei ihr melden würde. Vier Wochen später erhielt sie eine E- Mail mit den Kontaktdaten des Betreuers und kündigte sofort schriftlich. "Plötzlich bekam ich die Nachricht, dass ich vertraglich bis Februar 2018 gebunden bin, da ich die Kündigungsfrist verpasst hätte", schilderte unsere Leserin. Die Wiener Städtische Versicherung hat nach unserer Anfrage den Vertrag in Kulanz umgehend storniert.

15.05.2016, 16:00
Redaktion Ombudsfrau
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum