Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.08.2017 - 03:01
Foto: Sepp Pail

Zwei Frauen beim Rodeln schwer verletzt

27.02.2011, 14:27
Zwei Oberösterreicherinnen haben sich am Samstag beim nächtlichen Rodeln im Pinzgau (Salzburg) schwer verletzt. Sie sausten über eine Pistenkante und wurden durch den Aufprall vom Schlitten katapultiert. Eine der beiden Frauen blieb bewusstlos liegen, die zweite Verletzte konnte Hilfe holen.

Die Rodlerinnen gehörten einer Gästegruppe aus Oberösterreich an, die offenbar eine Nachtrodelpartie in der Nähe der Rodelbahn am Reiterkogel unternahm. Laut Polizei fuhren die zwei Frauen im Alter von 38 und 25 Jahren gegen 21 Uhr von der Pfefferalm vermutlich über eine unbeleuchtete Piste ab.

Frau blieb nach Aufschlag bewusstlos liegen

Der Schlitten erreichte eine sehr hohe Geschwindigkeit und schoss in einer Linkskurve über eine steil abfallende Geländekante hinaus. Eine der beiden Verletzten konnte aus eigener Kraft zur nahe gelegenen Rodelbahn gelangen, wo sie schließlich von Freunden, die die beiden bereits suchten, gefunden wurde. Sie wurde mit der zwischenzeitlich verständigten Rettung ins Krankenhaus Zell am See gebracht.

Die zweite Frau blieb nach dem Aufschlag bewusstlos liegen, konnte aber wenig später durch einen Pistenraupenfahrer der Saalbacher Bergbahnen geborgen werden. Sie wurde von einem Rettungshubschrauber ins Landeskrankehaus Salzburg geflogen.

Abgedrängt und gegen Baum gekracht

Auch in Tirol ist am Samstag ein Oberösterreicher beim nächtlichen Rodeln verletzt worden. Der 20- Jährige fuhr mit zwei Freunden in Steinbach am Brenner auf der Rodelbahn "Bergeralm" talwärst, als von hinten ein Rodler kam und ihn von der Piste drängte. Der Rowdy wollte sich offenbar Platz verschaffen und versetzte dem 20- Jährigen einen Stoß. Dieser fuhr in ein Waldstück und krachte gegen einen Baum. Der Verletzte musste ins Spital, der Pisten- Rowdy fuhr einfach weiter.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum