Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.08.2017 - 01:31
Foto: Bundesheer Kommando Luftunterstützung

Luftbilder zeigen unser schönes Land ob der Enns

21.11.2010, 08:22
Objekt im Fadenkreuz, Volltreffer... Das Kommando Luftaufklärung unseres Bundesheeres hat vom Himmel auf die schönsten Sehenswürdigkeiten unseres Landes, auf landschaftsprägende Bauwerke und Strom erzeugende Kraftwerke geschossen – Gottlob nur mit der Kamera!

Dass die Fotografen der Luftaufklärung zu den besten ihres Faches in Europa zählen, dokumentieren ihre außergewöhnlichen Aufnahmen (siehe Infobox). Geschossen mit Reihenmess- und Spiegelreflexkameras aus dem Mehrzweckflugzeug Pilatus PC6 (Bild) und Hubschraubern aus einer Höhe von 200 bis 400 Metern. "Unsere Männer zeichnet das Auge eines Falken aus – und sie haben beim Überfliegen in der Gunst des richtigen Augenblicks den Finger am Auslöser", betonen Kommandant Brigadier Andreas Putz und Oberstleutnant Matthäus Trigler.

Fotografiert wird bis zu einer Flughöhe von 8.000 Meter, wobei ab 4.000 Meter Sauerstoff verwendet werden muss. Drei Jahre nimmt die Spezialausbildung in Anspruch, die mit der Meisterprüfung in der Fotografie abschließt. "Man sieht so viel aus der Luft, was man vom Boden nicht sehen kann", schwärmen Luftaufklärer und Staffelpiloten – darunter übrigens auch zwei Frauen.

Ausstellung zeigt schönsten Bilder des Landes

Ob das Schloss Orth im Traunsee, der Ennser Stadtturm, das Voest- Gelände und Lentos in Linz oder das Sonnenkraftwerk der Energie AG in Eberstalzell: Wie wunderschön unser Oberösterreich auch aus dem Blickwinkel der Vogelperspektive ist, zeigen die 60 Bilder der Ausstellung "Energie Air 2010", die noch bis 20. Dezember im Foyer das Power- Towers der Energie AG in Linz bei freiem Eintritt bestaunt werden kann.

Die "schönsten Gemälde unseres Landes", so Brigadier Andreas Putz als Kommandant des Kommandos Luftunterstützung, "sind unser Dank an die Energie AG und den Kameraden Generaldirektor Leo Windtner für eine langjährige Partnerschaft".

von Max Stöger (OÖ Krone) und ooe.krone.at

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum