Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 18:06
Allergiker haben´s bald schwer: Bäume und Sträucher beginnen am Wochenende zu blühen.
Foto: Markus Schütz

Jetzt kommt der Angriff der Pollen

Das wärmere und frühlingshafte Wetter am kommenden Wochenende freut alle, die vom langen Winter schon genug haben. Dafür haben dann aber leider die Pollen-Allergiker buchstäblich die Nase voll, denn die Blüten der Birke, auf die sehr viele Betroffene reagieren, werden beim Temperaturanstieg geradezu explodieren.

16 Prozent aller Oberösterreicher sind auf eine oder mehrere Pollenarten allergisch. Besonders häufig ist die Allergie- Kombination Birke- Erle- Hasel - für die Betroffenen ist die schwerste Zeit der jetzige Frühlingsbeginn. Erle und Hasel schwirren schon länger in der Luft herum, jetzt startet die Birke den Großangriff - etwas verzögert durch den letzten Wintereinbruch in der Karwoche. Der Pollenwarndienst rechnet ab Freitag mit hoher Belastung.
Die oberösterreichischen Augenoptiker empfehlen, im Freien eine Sonnen- oder Sportbrille zu tragen: "Sonst droht durch die notorische Beleidigung der Augen eine Bindehautentzündung", erklärt Peter Gumpelmayr, Landesinnungsmeister der Optiker. Kontaktlinsen sollte man gegen die Brille tauschen oder zumindest auf sterilere Tageslinsen umstellen. Bei der Verwendung von medizinischen Augentropfen zeitgleich mit Kontaktlinsen ist Vorsicht geboten.
Wichtig, um den Großangriff der Pollen halbwegs heil zu überstehen, ist außerdem tägliches Staubsaugen und das Reinigen von Haaren und Kleidung nach dem Aufenthalt im Freien. Die Haut sollte großflächig bedeckt sein - Blütenstaubteilchen dringen auch über diesen Weg in den Körper ein. Lüften sollten Allergiker in den nächsten Monaten in der pollenflugfreien Zeit: in der Stadt wäre das zwischen 6 und 8 Uhr, am Land zwischen 19 und 24 Uhr.
Bei der Behandlung der Pollenallergie helfen Apotheken mit rezeptfreien Mitteln sowie der HNO- Arzt: "Eine Pollenallergie birgt das Risiko, an Asthma zu erkranken", weiß etwa HNO- Arzt Georg Langmayr.

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum