Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 21:23
Foto: Peter Tomschi

Aufschwung in Laakirchen - Miba beendet Kurzarbeit

02.02.2010, 13:46
Ein guter Tag für Miba und eine Mut-Injektion für Oberösterreichs Wirtschaft: Der Zulieferer der internationalen Motoren- und Fahrzeugindustrie mit Zentrale in Laakirchen hat die Kurzarbeit am Montag beendet. "Wir haben die Talsohle erreicht", ist Miba-Chef Peter Mitterbauer überzeugt.

Ein Jahr dauerte die "Durststrecke": Insgesamt haben seit Februar 2009 rund 400 von 1.600 Miba- Mitarbeitern in unterschiedlichem Ausmaß kurzgearbeitet.

"Wir erwarten derzeit keinen weiteren Abschwung", begründet Mitterbauer das Ende für die Kurzarbeit im neuen Geschäftsjahr, das am Montag begann.

Mitarbeiter kehren zurück

Die Miba reagierte mit einer breiten Palette von Maßnahmen auf die massiven Auftragseinbrüche des vergangenen Jahres. Beispielsweise haben etwa 100 Mitarbeiter maßgeschneiderte Kurse im Rahmen der Bildungskarenz abgeschlossen, aktuell besuchen diese noch 25 Miba- Mitarbeiter, die danach wieder ins Unternehmen zurückkehren.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum