Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 12:58
Foto: Horst Einöder

Auch Deal für ÖBB- Halle ist geplatzt

22.05.2008, 01:00
Bitte warten, hold the line… Die Herbergssuche von Linz09 für eine eigene große Spielstätte findet kein Ende. Nun platzte auch der Deal um die ÖBB-Halle, aus der gestern, Mittwoch, die letzte Taurus-Lok fuhr. Nun wird sogar überlegt, eine neue Halle am mittleren Hafenbecken zu errichten.

Linz09 steht weiter unter keinem guten Stern. Unmittelbar nach der Präsentation des zweiten Teiles des Programmbuches platzte - nach Nestlé- Halle und Altem Schlachthof - die nächste Hoffnung für eine eigene Spielstätte. „Die Verhandlungen sind gescheitert“, bestätigen die ÖBB. Was nicht nur Kulturreferent Erich Watzl „äußerst schade“ findet: „Mir hätte die Kombination aus Kultur und Industrie gut gefallen.“

Nun drängt aber die Zeit mächtig, schließlich sind noch etliche geplante Veranstaltungen wie etwa die Subversiv- Messe von Social Impact oder der überwiegende Teil der Theaterprojekte heimatlos. Weshalb intensiv mit der Linz AG wegen einer Location am Hafen verhandelt wird. So wurde etwa der Wirtschaftshof ins Auge gefasst - oder eine komplett neue Lösung. Nämlich die Errichtung einer eigenen Halle beim mittleren Hafenbecken. „Das ginge sich zeitlich aus“, weiß Planungsstadtrat Klaus Luger, der ergänzt: „Die Linz AG braucht ohnehin in diesem Bereich eine neue Halle, wenngleich nicht schon im Jahr 2009. Aber im Sinne einer nachhaltigen Nutzung wäre ein vorgezogener Neubau eine vernünftige Lösung. Derzeit wird das Areal ja auch nur als Lkw- Parkplatz genutzt.“

Doch nicht nur am Hafen soll eine Spielstätte entstehen. Laut SP- Landesgeschäftsführer Christian Denkmaier wird „in den nächsten zwei Wochen“ der Vertrag zwischen SP und Linz09 fürs ehemalige Central- Kino in der Landstraße abgeschlossen. Das frühere Lichtspielhaus modert ja als Lager vor sich hin - doch durch die drei früheren Säle hat die Intendanz (zumindest kleine) Bühnen zur Verfügung.

 

Foto: Horst Einöder

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum