Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.06.2017 - 19:57
Foto: Privat / Video: Privat

Wüste Schlägerei in Wiener U- Bahn- Station

14.12.2016, 12:57

Wüste Szenen am Dienstagnachmittag in der U1- Station Hauptbahnhof in Wien: Wie von Sinnen schlug ein Mann mit Fäusten gegen die Türen eines U- Bahn- Zuges ein, stieß wüste Beschimpfungen aus und forderte einen Fahrgast, der sich in der Garnitur befand, auf, herauszukommen. Als sich kurz darauf die Türen der Bahn öffneten, kam es zur Prügelei.

"Du, du, komm da raus!", schrie der völlig aufgebrachte Mann - es handelt sich offenbar um einen Schwarzafrikaner im Alter von 41 Jahren - dem 27- jährigen Fahrgast im Inneren des Zuges zu, hämmerte mit seinen Fäusten immer wieder auf die Tür ein und betätigte ohne Erfolg den Türöffner.

Foto: Privat

Nur Augenblicke später tauchte eine Stationsaufsicht der Wiener Linien auf, um den wütenden Mann zu beruhigen, doch ebenfalls ohne nennenswerten Erfolg. Vielmehr schubste der Randalierende die Frau einfach zur Seite und versuchte ein weiteres Mal, die U- Bahn- Tür zu öffnen. Auch weitere Fahrgäste schalteten sich ein und wollten den Schwarzafrikaner vom Zug wegziehen.

"Du Hurensohn!"

Als der U- Bahn- Fahrer die Türen Augenblicke später tatsächlich noch einmal öffnete, eskalierte die Situation komplett: Sofort sprang der Fahrgast, der laut Zeugenaussagen den Schwarzafrikaner zuvor rassistisch beleidigt haben soll, aus der Garnitur und schlug dem Tobenden mit den Worten "Du Hurensohn!" ins Gesicht. Die beiden Kontrahenten ließen danach vor den Augen der geschockten Zeugen die Fäuste sprechen.

"Der jüngere der beiden Kontrahenten erlitt bei der Attacke leichte Verletzungen", so Polizeisprecher Paul Eidenberger Mittwochmittag gegenüber krone.at. "Beide haben sich gegenseitig wegen Körperverletzung angezeigt und sagen aus, dass der jeweils andere angefangen hat", so der Sprecher weiter.

"Wir konnten nach einer zehnminütigen Unterbrechung die Fahrt fortsetzen", sagte ein Sprecher der Wiener Linien gegenüber krone.at.

Redakteurin
Christine Steinmetz
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum