So, 19. November 2017

Mit 75 Jahren

11.04.2008 16:45

Kronprinzessin Mette-Marits Stiefvater gestorben

Der Stiefvater der norwegischen Kronprinzessin Mette-Marit, Rolf Berntsen, ist tot. Berntsen starb am Donnerstag im Alter von 75 Jahren in einem Krankenhaus der Stadt Kristiansand, wie die Mutter der Kronprinzessin, Marit Tjessem, der Norwegischen Nachrichtenagentur NTB sagte. Kronprinz Haakon and Mette-Marit hatten im August 2001 geheiratet.

Berntsen hatte 1991 eine Herztransplantation durchgestanden, wie die Zeitung "Faedrelandsvennen" schrieb. Im vergangenen Jahr sei seine Gesundheit angegriffen gewesen, so dass er bei vielen privaten Zusammenkünften der königlichen Familie gefehlt habe. Allerdings habe er an der privaten Geburtstagsfeier zum 70. Geburtstag von König Harald und Königin Sonja im vorigen Jahr teilnehmen können. Einige Jahre habe sich Berntsen für eine Organisation engagiert, die Drogenabhängigen hilft.

Im März 2007 war Mette-Marits leiblicher Vater Sven O. Hoiby im Alter von 70 Jahren an Krebs gestorben. Mette-Marits Eltern hatten sich scheiden lassen, als die spätere Kronprinzessin elf Jahre alt war. Hoiby hatte seine Tochter durch verschiedene Äußerungen in Verlegenheit gebracht und auch dadurch, dass er 2005 eine frühere Stripperin heiratete, die nur halb so alt war wie er.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden