Di, 16. Jänner 2018

Heißer Karneval

08.02.2008 13:48

Samba-Beauty tanzte splitternackt durch Rio

Der Karneval von Rio ist für sein hormonschwangeres Treiben bekannt und lockt alljährlich ganze Schwärme von Touristen in die brasilianische Metropole. Für den gewaltigen Besucheransturm sind vor allem die bunten Samba-Paraden mit barbusigen Tänzerinnen verantwortlich. In diesem Jahr bekamen Schaulustige etwas ganz Besonderes geboten: Samba-Beauty Viviane Castro tanzte komplett nackt durch die Straßen der Stadt. Sie hatte im Trubel ihr Höschen verloren.

Nackte Brüste beim Karneval in Rio erhitzen die Gemüter schon lange nicht mehr - zu sehr hat man sich bereits an das Überangebot an nackter Haut während der Paraden gewöhnt, bei denen die Vertreter der zahlreichen Samba-Schulen um die Wette tanzen. Viviane Castro von der Samba-Schule "Sao Clemente" setzte während der "O clemente Joao VI no Rio: A redescoberta do Brasil"-Parade beim Sambodromo dem halbnackten Treiben jedoch die Krone auf: Sie schwang ihre Hüften im textilfreien Evakostüm. Nicht ganz freiwillig - die 25-Jährige hatte im wilden Karnevals-Treiben ihren knappen Tapasexo-Slip verloren. Was ihr blieb war lediglich Hals- und Kopfschmuck.

Wie sich herausstellen sollte, war der vielbeachtete Auftritt heißer, als die Polizei erlaubt. Die Stadt erließ nun ein offizielles Verbot, derartige "Kostüme" dürfen in Zukunft nicht mehr getragen werden. Außerdem setzte es für die Samba-Schule der höschenlosen Viviane eine saftige Strafe: "Sao Clemente" muss nach einem Zwangsabstieg ab sofort in der zweiten Profi-Liga tanzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden